Hockey-News aus dem Neckertal

Beim UHC Neckertal hat eine neue Saison begonnen. Bereits am 27. und 28. Oktober fanden die ersten Heimrunden des UHC Neckertal in St. Peterzell statt. Am Samstag konnten sich die Kleinsten, nämlich die E-Junioren, präsentieren.

Drucken

Beim UHC Neckertal hat eine neue Saison begonnen.

Bereits am 27. und 28. Oktober fanden die ersten Heimrunden des UHC Neckertal in St. Peterzell statt. Am Samstag konnten sich die Kleinsten, nämlich die E-Junioren, präsentieren. Obwohl es in dieser Altersklasse hauptsächlich um den Spass geht, gab es einige schöne Spielzüge zu bewundern.

Und die Bilanz der Neckertaler konnte sich sehen lassen: Gegen den UHC Herisau konnten zwei Siege eingefahren werden, gegen die stärkeren Rheintal Gators erkämpften sie sich immerhin ein Unentschieden, im zweiten Spiel gegen denselben Gegner gab es dann aber doch noch eine 0:5-Niederlage.

Am Sonntag, 28. Oktober, war dann die 4.-Liga-Mannschaft der Herren an der Reihe. Da unsere Neckertaler bereits in der ersten Meisterschaftsrunde überzeugen und drei Punkte holen konnten, war das Ziel diesmal klar: Vier Punkte wollte man zu Hause holen. Im ersten Spiel war gleich ein Derby angesagt. Gegner waren die Degersheimer All Stars. Dank einer starken ersten Halbzeit und viel kämpferischem Einsatz in den zweiten 20 Minuten konnte dieses Spiel schliesslich mit 5:3 gewonnen werden. Im zweiten Spiel stand den Neckertalern mit Zuzwil-Wuppenau ein eher unbekannter Gegner gegenüber. Da sich dieser Gegner als läuferisch überlegen erwies, war es wenig überraschend, dass der UHC Neckertal besonders in der Defensive grosse Mühe hatte.

So stand es zur Pause 1:5 zugunsten der Neckertaler. Der Trainer versuchte die Mannschaft nochmals zu motivieren und forderte bessere Deckungsarbeit. Doch bereits im ersten Einsatz nach der Pause erzielte der Gegner zwei weitere Tore. Obwohl wir die zweite Halbzeit noch sehr ausgeglichen gestalten konnten, ging das Spiel mit 4:8 verloren. Somit belegt der UHC Neckertal nach vier gespielten Partien in einer ausgeglichenen Gruppe den dritten Rang. Das Saisonziel Aufstieg ist also immer noch möglich.

Andrea Niklaus

Aktuelle Nachrichten