Hochtourig – (k)ein Schwank in einem Akt

Drucken
Teilen

Theater «Du wolltest schon immer mal Theater spielen? Wir bieten Dir Gelegenheit dazu!» Mit diesem Aufruf lancierte die Kulturbühne Gais im Sommer ihre erste Theater-Eigenproduktion. Initiantinnen dieses Projektes sind Jutta Hoop, Vorstandsmitglied der Kulturbühne, und Rahel Stieger van Dam, beide ausgebildete Theaterpädagoginnen aus Gais. Nach einem Informationsabend konnte im September bereits mit einer Gruppe gestartet werden. Ausgangsort des Theaterschaffens war fortan einmal wöchentlich die alte Wetterstation auf dem Schwäbrig in Gais. Die Spielleiterinnen wählten kein fertiges Stück, sondern erarbeiteten mit den Mitwirkenden «die ganz eigene Geschichte». Sie tauchten in die Vielfalt des Theaters ein, entwickelten Figuren und spielten «deren Geschichten».

Das Ergebnis: «Hochtourig – (k)ein Schwank in einem Akt!» Das Endprodukt einer äus- serst kreativen Theaterreise der fünf Temporär-Schauspielerinnen und -schauspieler Lilo Cecchinato Glunk, Beatrice Walser, Claudia Eisenhut, Felix Brunner und Jürg Hochuli ist am 12. und 13. Mai in der alten Wetterstation auf dem Schwäbrig zu sehen und zu erleben. Ab 19 Uhr wird ein Fahrdienst ab Dorfplatz Gais zum Schwäbrig organisiert. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Vorher reichen Anita und Felix Brunner frisch gebrühten Kaffee, Süssgebäck und Kaltgetränke aus ihrem kultigen «Kaffeewägeli». Nach der Aufführung lädt die Kulturbühne zum Apéro ein. Aus organisatorischen Gründen bittet die Kulturbühne Gais um eine Anmeldung mit Anzahl der Teilnehmenden und Datum des Besuches der Theateraufführung (Achtung: Fahrdienst ab Dorfplatz Gais) bis zum 10. Mai an info@kulturbuehne.ch. (pd)