Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hochleistungssport mit der Stimme

Mit seinem Bühnenprogramm «Der Mausiker» tritt Martin O. am kommenden Mittwoch im Casino Herisau auf. Der Musiker und Stimmkünstler über die Maus und sein Symphonium. Martin O., im Casino Herisau haben Sie sozusagen ein Heimspiel.
Martin O. Martin Ulrich tritt als Martin O. mit «Der Mausiker» auf. (Bild: pd)

Martin O. Martin Ulrich tritt als Martin O. mit «Der Mausiker» auf. (Bild: pd)

Mit seinem Bühnenprogramm «Der Mausiker» tritt Martin O. am kommenden Mittwoch im Casino Herisau auf. Der Musiker und Stimmkünstler über die Maus und sein Symphonium.

Martin O., im Casino Herisau haben Sie sozusagen ein Heimspiel.

Das ist so. Ein Stamm meiner Familie mütterlicherseits lebte in Schwellbrunn, so auch mein Urgrossonkel, der «Gigeli-Frischknecht». Von seinen Reisen erzählt das aktuelle Programm unter anderem. Es ist also eine Art «Wurzelstück».

In Ihrem dritten Bühnenprogramm treten Sie mit einer Maus auf. Wer hat die Hauptrolle?

Ich bin der Erzähler, springe mit meinen Liedern und Texten von Ort zu Ort und wechsle die Zeiten. Die Maus begleitet mich auf dieser Reise, fordert mich raus und geht mir auf den Geist. Sie bildet den roten Faden der Geschichte. Ob sie sich in Herisau zeigt, ist offen.

Wo komponieren Sie die Melodien, wann schreiben Sie die Texte?

Menschen um mich bilden eine Inspirationsquelle für meine Musik. Eine grosse Hilfe ist das Handy, mit dem ich Melodien aufnehmen kann, wenn sie auftauchen. Meine Stücke begleiten mich, ich lebe damit, und sie wachsen langsam. Manche Ideen sind Schnellschüsse, manche werden lange geknetet.

Sie sind ein Stimmenvirtuose, erzeugen mit Hilfe von Loops die Klangwelt eines Orchesters. Wie halten Sie ihre Stimme fit?

Die Stimme ist etwas sehr eigenes. Durch das viele Singen wird sie trainiert. Ich betreibe mit der Stimme Hochleistungssport. Natürlich versuche ich einen sorgsamen Umgang mit ihr.

Sie treten mit einem Symphonium aus Appenzeller Nussbaum auf. Was ist das für ein Gerät?

«Symphonium» ist griechisch und heisst «Zusammenspiel». Es ist ein instrumentatives und komplexes Aufnahme- und Wiedergabegerät, das aus wunderbarem Nussbaumholz geschnitzt ist – also ein Loop-Gerät mit der Ausstrahlung einer Geige.

2012 haben Sie den deutschen Kleinkunstpreis gewonnen. Was bedeutet Ihnen dies?

Für «Bühnenkunst» geehrt zu werden, ist ein schönes Zeichen.

Noch die obligate Frage nach dem O.

Das «O» ist der Vokal der Mitte, es passt wunderbar zu einem singenden Menschen. Beim Zauren zum Beispiel, ergibt sich das «O» ganz natürlich. (mc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.