«Hirschen» in neuem Glanz

HUNDWIL. Das Café und die Bäckerei Hirschen in Hundwil präsentieren sich nach einem Umbau in neuer Frische. Durch den Rückbau der alten Backstube konnte zusätzliche Fläche gewonnen werden. Neu hat man auch montags geöffnet.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Rösli Bernegger im neugestalteten Bäckerladen.

Rösli Bernegger im neugestalteten Bäckerladen.

Das nostalgisch verzierte, blau-goldene Schild mit der Aufschrift «Gasthaus Bäckerei Hirschen» hat wohl jeder beim Vorbeifahren schon einmal gesehen. Es prangt unübersehbar am weissen Appenzellerhaus direkt am Landsgemeindeplatz in Hundwil. Der «Hirschen» wurde vor 20 Jahren von Johannes Oertle übernommen.

Seit 130 Jahren ist die Mühle in Hundwil die Stammliegenschaft der Familie Oertle. Die Bäckerei ist ein Dreigenerationenbetrieb. Denn sowohl ein Sohn wie auch der Vater von Johannes stehen täglich in der Backstube. Sonja Oertle führt den Laden der «Mühle», während der Laden und das Café im «Hirschen» seit Beginn von Rösli Bernegger geführt werden

Café vergrössert

In den letzten Wochen wurden Laden und Café Hirschen einem Umbau unterzogen. Die beiden Lokale konnten dank eines Provisoriums während der gesamten Umbauzeit geöffnet bleiben. «Wir haben die Backstube, die gar nie verwendet wurde, herausgerissen», sagt Johannes Oertle. «An deren Stelle befindet sich jetzt eine zeitgemässe WC-Anlage.» Die Gaststube konnte dadurch leicht vergrössert werden und verfügt nun über ein modernes Office. Mit dem dunklen Boden und den Massivholzmöbeln ergibt sich eine gemütliche Atmosphäre. Die Kunstmalerin Karin Ammann hat ein Wandgemälde mit Silvesterchläusen des Hörnli-Schuppels angefertigt.

Im neugestalteten Café lassen sich die diversen Spezialitäten der Bäckerei Oertle wie Kuchen, Torten, Fladen oder Eiscafé geniessen. Auch der «Rösli-Kafi» hat viele Fans. Das Sortiment wurde noch etwas ausgebaut. Neu kann der Gast verschiedene Snacks wie beispielsweise kleine Pizze aus eigener Produktion bestellen. Bei schönem Wetter stehen auch ein paar Tische im Garten zur Verfügung.

Neue Optik im Laden

Oftmals bleibt es in Hundwil nicht beim Vorbeifahren, denn von den Schiefertafeln beim Eingang locken süsse Sünden wie Crèmeschnitten, Mandelfische oder Biber. Die gibt es natürlich immer noch in unzähligen Variationen zu kaufen. Der Laden hingegen ist kaum noch wiederzuerkennen. Eine moderne Vitrine und beleuchtete Gestelle aus Eichenholz haben die etwas angejahrte Einrichtung ersetzt. Rösli Bernegger steht den Kundinnen und Kunden auch weiterhin freundlich und zuvorkommend zur Verfügung. Am Montag sowie am Donnerstag- und Samstagvormittag wird sie durch Lily Reifler vertreten. Angeliefert werden die Backwaren von der Holzofenbäckerei Mühle. Sie beliefert auch die Filiale bei der Sonne Urnäsch.

Am Samstag, 2. Mai, wird die Wiedereröffnung gefeiert. «Jedermann ist herzlich willkommen, um hereinzuschauen», sagt Johannes Oertle.

Sonja und Johannes Oertle freuen sich über das Bild des Hörnli-Schuppels, das die Künstlerin Karin Ammann übers Wochenende angefertigt hat. (Bild: ker)

Sonja und Johannes Oertle freuen sich über das Bild des Hörnli-Schuppels, das die Künstlerin Karin Ammann übers Wochenende angefertigt hat. (Bild: ker)

Aktuelle Nachrichten