Hinter diesen ­blauen Bergen

Lesetipp

Drucken
Teilen

Seit 2015 lebt die Schweizer Bestsellerautorin Milena Moser in Santa Fe, USA, wo sie sich als 50-Jährige ein Haus gekauft hat; ein Akt ihrer grossen Spontaneität. Doch es fällt ihr nicht so leicht, Fuss zu fassen. Zwar reitet sie wieder wie in ihrer Jugend und hat einen neuen Freund, fühlt sich aber unverwurzelt. Milena Moser träumt von der Freiheit und sehnt sich nach der grossen Liebe. Um das zu finden, lässt sie alles hinter sich und wandert in die USA aus. Sie erzählt mit viel Humor von ihren Erlebnissen in Amerika und verrät, wo das Glück zu finden ist. Aber erst muss sie lernen, sich zu lösen: von Besitztümern, von ihren Freunden und Kindern. Sie trifft einen alten Bekannten wieder, der sich als Indianer entpuppt. Herz und Nieren sind nicht mehr die eines jungen Häuptlings, aber seine Unbekümmertheit lässt ­Milena schwach werden. Mosers Erzählen geht mutig einer Sehnsucht nach und sie traut sich, ihre Träume zu verwirklichen.

Milena Moser: Hinter diesen blauen Bergen, Verlag: Nagel und Kimche, 255 Seiten, ­Bibliothek Mosnang