Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Herzenswünsche erfüllen

BÜTSCHWIL. «Gelebte Herzlichkeit – erfüllte Wünsche», so lautet das diesjährige Motto des Seniorenzentrums Solino in Bütschwil.
Anina Rütsche

BÜTSCHWIL. «Gelebte Herzlichkeit – erfüllte Wünsche», so lautet das diesjährige Motto des Seniorenzentrums Solino in Bütschwil. «Unter anderem geht es darum, kleine Herzenswünsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner umzusetzen», verriet Markus Brändle, Leiter des Seniorenzentrums, den Delegierten an der Versammlung. Als Beispiel erzählte er die Geschichte eines Solino-Bewohners, der unbedingt eine Freundin aus früheren Zeiten wiedersehen wollte, die in einem anderen Altersheim in der Region lebte. Da der betagte Mann nicht mehr mobil war, hätte er einen solchen Besuch nicht alleine bewerkstelligen können. Und so waren es Mitarbeitende des «Solino», die den Bewohner zu seiner Bekannten fuhren und dadurch zwei Menschen zusammenführten, die einander seit Jahrzehnten kannten, aber schon lange nicht mehr getroffen hatten. «Ein solches Jahresmotto kann viele weitere positive Impulse für Aktivitäten und Anlässe geben, daher haben wir beschlossen, daran festzuhalten», sagte Markus Brändle.

Das Konzept mit dem Jahresmotto hat sich gemäss Markus Brändle auch 2015 bewährt, damals unter dem Titel «Beruf – Berufung – Handwerk». Dazu haben im vergangenen Jahr insgesamt 16 Veranstaltungen stattgefunden. Den Schwerpunkt bildete das Herbstfest mit rund 600 Gästen. Zudem gab es Fotoausstellungen und Aktionen von Lernenden im «Solino».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.