Hertler soll Grundbuch bereinigen

HUNDWIL. Fredi Hertler, bisheriger Grundbuchverwalter in Herisau, hat mit der Gemeinde Hundwil einen befristeten Arbeitsvertrag mit einem Pensum von mindestens 40 Prozent für die Grundbuchbereinigung unterzeichnet. Fredi Hertler wurde vom Gemeinderat Hundwil zum 1.

Drucken
Teilen

HUNDWIL. Fredi Hertler, bisheriger Grundbuchverwalter in Herisau, hat mit der Gemeinde Hundwil einen befristeten Arbeitsvertrag mit einem Pensum von mindestens 40 Prozent für die Grundbuchbereinigung unterzeichnet. Fredi Hertler wurde vom Gemeinderat Hundwil zum 1. Juli gewählt, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Beendigung der Grundbuchbereinigung werde sich durch das kleinere Arbeitspensum des neuen Stelleninhabers gegenüber der bisherigen Planung etwas verzögern.

Roland Jäger, der bisherige Stelleninhaber für die Grundbuchbereinigung in Hundwil, hat seine Anstellung gekündigt, um in Waldstatt eine neue Herausforderung anzunehmen. Dies geschah vor Ablauf der befristeten Anstellung mit Ziel der Einführung des vollständig elektronisch geführten und bereinigten Grundbuchs, wie es in der Mittelung weiter heisst.

Hundwil ist die einzige Gemeinde in Appenzell Ausserrhoden, welche das eidgenössische Grundbuch noch nicht eingeführt hat. Die Grundbuchbereinigung der grossflächigen Gemeinde mit vielen landwirtschaftlichen Liegenschaften ist laut Gemeinderat eine ziemlich aufwendige Arbeit. Es gebe verhältnismässig viele zu bereinigende Grundbucheinträge. Der benötigte Zeitrahmen sei schwierig einzuschätzen und sehr stark abhängig von der Kooperationsbereitschaft der einzelnen Eigentümer. (gk)