Herisauer wird EM-Siebter

JUDO. Kürzlich wurden in Leibnitz im Judo die Europameisterschaften der Ü30 ausgetragen, an welcher Judoka aus 31 Nationen teilnahmen. Armin Lambacher vom Judo-Club St. Gallen/Gossau hat sich dieses Jahr intensiv auf diesen Anlass vorbereitet – dafür wurde er mit dem 7. Rang belohnt.

Merken
Drucken
Teilen

JUDO. Kürzlich wurden in Leibnitz im Judo die Europameisterschaften der Ü30 ausgetragen, an welcher Judoka aus 31 Nationen teilnahmen. Armin Lambacher vom Judo-Club St. Gallen/Gossau hat sich dieses Jahr intensiv auf diesen Anlass vorbereitet – dafür wurde er mit dem 7. Rang belohnt.

Starke Konkurrenz

Der Herisauer trat in der Kategorie -90kg der 40 bis 45-Jährigen an, welche mit 26 Kämpfern ausgesprochen stark besetzt war. Lambacher startete gut ins Turnier und besiegte seinen Gegner aus Frankreich vorzeitig mit der höchsten Wertung. Auch den zweiten Kampf gewann er, doch im dritten Kampf unterlag Lambacher knapp. Im ersten Kampf der Hoffnungsrunde ging er noch einmal als Sieger von der Matte, unterlag dann aber dem Ungaren Barnabas.

Zwei Herisauer an SM

Am nächsten Wochenende stehen nun die Schweizer Einzelmeisterschaften in Magglingen an. Vom Judo-Club St. Gallen/Gossau haben sich acht Kämpfer qualifiziert. Als Favoritin startet die U23-Europameisterin Stephanie Egger in der Kategorie Damen +63kg. Für diese Kategorie hat sich auch die Herisauerin Iris Federer qualifiziert. Auch Armin Lambacher wird wieder antreten. (pd)