HERISAU: Vorhang auf für die 26. Hema

In einer Woche geht der Vorhang auf für die viertägige Herisauer Gewerbeschau. Gezeigt wird ein noch nie dagewesener Branchenmix.

Merken
Drucken
Teilen
Die Hema wird in diesen Tagen aufgebaut. (Bild: Andy Lehmann)

Die Hema wird in diesen Tagen aufgebaut. (Bild: Andy Lehmann)

HERISAU. Für die 26. Herisauer Gewerbeschau meldeten sich 90 Aussteller an – alle ausschliesslich aus Herisau oder mit einem starken Bezug zu Herisau.

Die Hema öffnet ihre Türen am Donnerstag um 16 Uhr auf dem Areal Kreckel hinter dem Sportzentrum. Abends treten mit Malcolm Green sowie Marcel Schefer am Piano zwei Könner auf. Der Freitag ist dem Thema Lehrstellensuche gewidmet. Die neue Sonderschau «Berufsfindung» und der angehängte Berufsfindungstag mit Berufsfindungstrail richten sich vor allem an die angehenden Lehrlinge. Über 40 Aussteller präsentieren dabei auch ihre Ausbildungsplätze, und auf dem Trail können die jungen Leute und deren Eltern direkt in Kontakt mit den Ausbildungsbetrieben treten.

Am Freitag- wie auch am Samstagabend steht die Gemütlichkeit im Zentrum. «Höckle & Gnüssä» lautet das Motto. Musikalisch umrahmt werden die Abende am Freitag von der Gruppe Landstreicher und der Jodlerin Christine Lauterburg mit ihrer traditionell-experimentellen Volksmusik, am Samstag dann vom Trio Anderscht. Ebenfalls am Samstag steht der Neuzuzügeranlass der Gemeinde Herisau auf dem Programm. Den letzten Höhepunkt bildet am Sonntag der Hema-Brunch von 9 bis 11 Uhr mit dem Echo vom Saum. Für die Verpflegung ist an allen Tagen in der gemütlichen Festwirtschaft mit kulinarischem Angebot gesorgt.

Dieses Jahr kehrt die Hema zum Gratiseintritt zurück. Dies ist möglich, weil die Kosten in allen Bereichen gesenkt wurden. Zudem verspricht sich das OK mehr Spontanbesucher und eine breitere Ausstrahlung. Ebenfalls neu ist die verschiedentlich gewünschte Garderobe, wo für zwei Franken eine Jacke oder ein Gepäckstück deponiert werden kann. Ferner stehen auf dem Kasernenareal für fünf Franken Parkplätze zur Verfügung. Einfacher und sicherer ist die Benutzung der Herisauer Ortsbusse, die für Hema-Besucher gratis verkehren. (pd)

Donnerstag von 16 bis 20 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos auf www.hema-herisau.ch