Herisau startet mit Remis beim FC Steinach

FUSSBALL. Die Herisauer starteten engagiert in die Partie und kamen bereits nach wenigen Minuten zur ersten aussichtsreichen Chance. Schoch setzte sich auf dem linken Flügel durch und spielte den Ball flach an die Strafraumgrenze.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die Herisauer starteten engagiert in die Partie und kamen bereits nach wenigen Minuten zur ersten aussichtsreichen Chance. Schoch setzte sich auf dem linken Flügel durch und spielte den Ball flach an die Strafraumgrenze. Der Abschluss von Nesci geriet aber zu zentral auf das Tor, und der Steinacher Schlussmann konnte gerade noch klären.

Auch danach kontrollierten die Gäste das Spielgeschehen, taten sich aber im Kreieren von Torchancen schwer. In der 30. Minute trat Schuler einen Freistoss aus dem Halbfeld, der Ball flog über die Köpfe von Mit- und Gegenspieler und landete im Tor. Doch der vom Schiedsrichter gegebene Treffer wurde nach kurzer Absprache mit dem Linienrichter annulliert. Das Heimteam kam nun zu mehreren Eckbällen, mit denen die Appenzeller grösste Mühe bekundeten. In der 35. Minute konnte Tasdelen auf der Linie klären, doch kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Steinacher dennoch in Führung. Der weit getretene Corner konnte von dem am zweiten Pfosten frei stehenden Steinacher Mittelfeldspieler eingeköpft werden.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Appenzeller über weite Strecken unkonzentriert und kamen oft einen Schritt zu spät. Der FC Steinach verpasste es aber, in dieser Schwächephase seine Führung auszubauen. So übernahmen wieder die Gäste das Spieldiktat und drückten vehement auf den Ausgleichstreffer. Nach zahlreichen guten Möglichkeiten gelang dieser schliesslich in der 84. Minute. (beu)

FC Steinach – FC Herisau 1:1 (1:0) FC Herisau: Gysi; Tasdelen, Keller, Gavrilovic, Schuler (85. Büchler); S. Looser (46. Höhener), Follador (43. Petersen), D. Looser, R. Schoch; Cengiz, Nesci