HERISAU: Schweiz – Tibet beim Töggelen

Eine Gruppe von Asylbewerbern hat das Jugendzentrum besucht. Sprachbarrieren wurden im gemeinsamen Spiel überwunden.

Drucken
Beim Töggelen sprechen alle die gleiche Sprache. (Bild: pd)

Beim Töggelen sprechen alle die gleiche Sprache. (Bild: pd)

Am Samstag haben Asylbewerber, vor allem aus Eritrea und Tibet, das Jugendzentrum Herisau besucht. Gemäss der Mitteilung der Gemeindekanzlei waren sie der Einladung der Betriebsgruppe des Jugendzentrums gefolgt. Die Besucherinnen und Besucher erlebten trotz Sprachbarrieren Begegnungen: Die Gäste spielten mit den Jugendlichen Billard, Tischfussball und Tischtennis und massen sich im Singspiel «Singstar».

«Die aktuelle Thematik beschäftigt die Jugendlichen, sie wollten etwas tun, und so entstand dieser Begegnungstag», sagt Jugendzentrum-Leiterin Anne Herz. Sie zieht eine positive Bilanz: «Die Stimmung war gut und ausgelassen. Es gab gute Gespräche bei Kaffee und Kuchen und viel Spass beim gemeinsamen Spiel.» Die Asylbewerber kamen in den Genuss von schweizerischen Spezialitäten wie Cervelat, Bratwurst sowie Nusstorte, «Öpfelflade» und «Rüeblitorte». Vermittelt hatte den Kontakt die Beratungsstelle für Flüchtlinge der Gemeinde. (gk)

Aktuelle Nachrichten