Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Herisau holt zwei Mehrkampfpokale

Schwimmen Celine Weil und Nina Koller vom Schwimmclub Herisau konnten am vergangenen Sonntag beim bekannten Sprintcup in Dornbirn den Mehrkampfpokal in ihrer Altersklasse in Empfang nehmen. Beide dominierten die Rennen über je 50 m Freistil, Brust, Delphin und Rücken und über 100 m Lagen klar. Während Celine viermal Gold und einmal Bronze erschwamm, erkämpfte Nina viermal Gold.

Joel Koller verpasste den Mehrkampfpokal knapp, konnte aber einmal zuoberst und drei Mal auf den zweiten Platz des Podests steigen. Michaela Häseli feierte hinter ihrer Vereinskollegin Celine den zweiten Rang über 50 m Brust und den dritten Rang über 100 m Lagen, über 50 m Delphin blieb ihr mit toller Bestzeit der vierte Platz.

Motiviert für die folgenden Wettkämpfe

Mit vielen persönlichen Bestzeiten und einigen erschwommenen Diplomen konnten auch die weiteren Athleten und Athletinnen des SC Herisau sehr stolz sein. Cheftrainer Silvio Kopf bezeichnet den Sprintcup in Dornbirn als «Funwettkampf» und der Plausch war den Teilnehmenden, trotz der ehrgeizigen Rennen, anzusehen. Der vierte Schlussrang in der Mannschaftswertung, bei 17 teilnehmenden Vereinen, spornt für die folgenden Wettkämpfe weiter an. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.