Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HERISAU: Geld statt Würste

Die Nachmieterin für die Räumlichkeiten der Alpstein Metzgerei steht fest. Ab Mitte 2019 wird die St. Galler Kantonalbank dort ihre Kunden bedienen.

Die St. Galler Kantonalbank (SGKB) zieht 2019 in Herisau von der Kasernenstrasse 5 an die Kasernenstrasse 1 um. Die Räumlichkeiten im Parterre der Kasernenstrasse 1 werden nach dem Auszug der aktuellen Mieterin, der Alpstein Metzgerei, grundlegend saniert. Die Bauarbeiten sollen im Laufe des Sommers beginnen und etwas mehr als ein Jahr dauern, heisst es in einer Medienmitteilung. Bis zum Umzug Mitte 2019 bedient die SGKB ihre Kundschaft unverändert an der Kasernenstrasse 5.

Die Firma Waldburger + Partner AG aus Herisau verantwortet den Umbau. Neu wird die Bankniederlassung auf einem Geschoss untergebracht und damit auch rollstuhlgängig gemacht. Dazu werden die Grundrissflächen der heutigen Metzgerei und des dahinterliegenden Nordtrakts verbunden. Das Kernstück der neuen Räumlichkeiten bildet eine moderne Kundenhalle.

Charles Lehmann, Leiter Privat- und Geschäftskunden der Region St. Gallen, freut sich: «In den 21 Jahren, in denen wir in Herisau präsent sind, haben wir eine treue Kundschaft aufgebaut und sehen durchaus noch weiteres Potenzial. Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden bald in noch attraktiveren Räumlichkeiten bedienen können». In der Niederlassung Herisau arbeiten heute 14 Personen, davon 3 Lehrlinge. Die neuen Räumlichkeiten sollen Arbeitsplätze für mindestens 16 Personen bieten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.