Herisau: Einwohnerrat sagt Ja zum Bahnhofkredit ++ Nun entscheidet Stimmvolk über 40-Millionen-Projekt

Die Neugestaltung des Bahnhofs Herisau hat eine weitere Hürde genommen. Das Gemeindeparlament befürwortet einen Baukredit.

Jesko Calderara
Hören
Drucken
Teilen
So könnte der Bahnhofplatz in Herisau dereinst aussehen.

So könnte der Bahnhofplatz in Herisau dereinst aussehen.

Visualisierung: PD

Der Einwohnerrat hat an seiner Sitzung vom Mittwoch den Baukredit für das Projekt "Bahnhofplatz mit Bushof" über brutto 40,88 Millionen Franken mit 27:2 Stimmen bewilligt. Die Nettobelastung der Gemeinde ist auf 18,7 Mio. Franken veranschlagt. Damit folgt der Einwohnerrat dem Antrag des Gemeinderates sowie der vorberatenden Kommission.

Ein Antrag von Céline Tanner (Gewerbe/PU) auf Streichung des Teilprojektes «Quartiererschliessung Ebnet» mit Lift, Passerelle und Panoramaweg wurde mit 27:2 Stimmen abgelehnt. Nach der Zustimmung des Parlaments folgt nun am 17. Mai die kommunale Volksabstimmung.

Damit das Projekt „Bahnhofplatz mit Bushof“ umgesetzt werden kann, braucht es auch ein Ja in der kantonalen Abstimmung zur Verschiebung des Strassenknotens/Kreisels, die ebenfalls am 17. Mai stattfindet. Das Kantonsparlament hat diesen Kredit im Dezember mit 62:0 genehmigt.