Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HERISAU: Digitaler Wandel als Chance

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig. Benedikt Bitzi, Leiter von Google KMU Schweiz und Österreich, stellt an einer Podiumsveranstaltung den Internetgiganten vor. Und er hält Tipps für Unternehmen bereit.
Noemi Oesch
Martin Frischknecht, Christoph Baumgärtner, Benedikt Bitzi und Moderatorin Natascha Verardo bei der Podiumsdiskussion. (Bild: Noemi Oesch)

Martin Frischknecht, Christoph Baumgärtner, Benedikt Bitzi und Moderatorin Natascha Verardo bei der Podiumsdiskussion. (Bild: Noemi Oesch)

Noemi Oesch

noemi.oesch@appenzellerzeitung.ch

Soziale Netzwerke, Online-Tools, Smartphones und künstliche Intelligenz sind Folgen des digitalen Wandels. Dieser ist allgegenwärtig und beeinflusst unser tägliches Leben. Google, ein weltweit bekanntes Unternehmen, setzt sich intensiv mit der Digitalisierung auseinander. Nicht nur als Suchmaschine kann Google im Alltag hilfreich sein, sondern auch Werkzeuge wie Google Translate, Google Drive oder YouTube prägen den Alltag. Die Digitalisierung bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Unternehmen in vielen Branchen sind davon betroffen und sollten den digitalen Wandel mitverfolgen.

Am Mittwochabend fand im Casino Herisau ein weiterer Vortrag der Veranstaltungsreihe «Beste Köpfe» statt. Im Zentrum stand der Leiter von Google KMU Schweiz und Österreich, Benedikt Bitzi. Er gab Einblick in ein richtungsweisendes Unternehmen und teilte seine Erfahrungen mit.

Ein Koffer soll «smart» werden

Auch der Regierungsrat des Departements Bau und Volkswirtschaft, Dölf Biasotto, befasst sich mit dem digitalen Wandel. Zur Begrüssung präsentierte er dem Publikum einen alten Aktenkoffer. Dieser sei ein Symbol für den Digitalisierungsprozess. In vielen Branchen sei der digitale Fortschritt spürbar. Techniken würden erneuert. «Auch dieser Koffer ist im Wandel, er soll ein ‹Smart Luggage› werden», verdeutlicht Biasotto.

Die Chancen der Digitalisierung müssen genutzt werden, findet auch Benedikt Bitzi. Um als erfolgreiches Unternehmen in einer digitalen Welt tätig zu sein, benennt er drei Schwerpunkte. «Unternehmen sollen auf Smartphones, ‹Machine Learning› und unsere Ungeduld setzen». Vom Primarschüler bis hin zu Rentnern besitzen viele Schweizer ein Smartphone. Es ist eines der meist genutzten Informationsquellen. Ein weiterer Vorteil für Unternehmen sei das «Machine Learning». Künstlich intelligente Systeme lernen Muster und Strukturen zu erkennen. Deren Lernprozesse kann das Unternehmen analysieren und daraus richtungsweisende Erkenntnisse gewinnen.

Der wohl wichtigste Tipp des Abends für Unternehmer ist allerdings die Botschaft, die Ungeduld der Menschen zu nutzen. Gemäss einer Microsoft-Studie besitzt der Mensch eine Aufmerksamkeitsspanne von acht Sekunden. In der schnelllebigen und digitalisierten Welt herrscht eine Informationsüberflutung. Bitzi betont, «dass Unternehmen auf Speed setzten müssen». Innert kürzester Zeit sollte die gewünschte Botschaft an den Kunden gelangen. Sobald der Kunde warten muss, habe er Zeit, die Konkurrenz zu begutachten. Folglich sollte beispielsweise auch bei der Gestaltung einer Website darauf geachtet werden, dass diese schnell lädt. Nach dem Referat von Bitzi fand das Thema Digitalisierung in einer Podiumsdiskussion Platz. Martin Frischknecht, Leiter Verkauf der Herisauer Firma Clavis IT, betonte die Schwierigkeit der Finanzierung von digitalen Lösungen, welche KMU’s häufig hätten. Christoph Baumgärtner, Leiter Geschäftskunden der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerk AG (SAK), erzählte vom fortschreitenden Bau und der Zukunft des Rechenzentrums Gais und wie sich die SAK mit dem Thema Big Data und Datensicherheit im digitalen Zeitalter auseinandersetzte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.