HERISAU: Buser übernimmt Präsidium

An der Hauptversammlung des TV Herisau sind drei Vorstandschargen neu besetzt worden. Der Verein steht auf gesunden Beinen und kann optimistisch in die Zukunft blicken.

Michael Lampart
Merken
Drucken
Teilen
Der neue Präsident Ramon Buser. (Bild: PD)

Der neue Präsident Ramon Buser. (Bild: PD)

Gleich drei Vorstandsmitglieder hatten zur Hauptversammlung des TV Herisau ihren Rücktritt erklärt: Präsident Thomas Roh­rer, der Chef Anlässe Andi Maag und der Sponsoring-Verantwortliche Jürg Kellenberger. Das Trio war vor sechs Jahren in den Vorstand gewählt worden und beschloss nun auch gemeinsam, das Zepter an frische Kräfte zu übergeben. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass der Verein personell sehr gut aufgestellt ist. Wie stets in den vergangenen Jahren, konnten die Vakanzen erfreulicherweise mit «Eigengewächsen» besetzt werden. Thomas Rohrer wertete dies an der HV zu Recht als ein Zeichen für die starke Identifikation der Mitglieder mit ihrem Verein und als bestes ­Beispiel für nachhaltige Nachwuchsarbeit.

So präsentiert sich der ­Vorstand des TV Herisau nach der Jahresversammlung in einer ­neuen Zusammensetzung. Einstimmig und unter grossem ­Applaus wurde das bisherige Vorstandsmitglied Ramon Buser zum neuen Präsidenten gewählt. Mit Buser steht dem Verein ein junger, in Verein und Dorf bestens vernetzter Präsident vor, der neben seiner bisherigen Funktion als Chef der Technischen Kommission auf über zehn Jahre Leitertätigkeit zurückblicken kann. Ebenfalls neu in den Vorstand ­gewählt wurde Melanie Rüegg, seit 1991 Mitglied des TV Herisau, welche neu für das Ressort Sponsoring verantwortlich zeichnet. David Meier, langjähriger Geräteturner im TVH, steht der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit vor. Dritter Neuzugang im Vorstand ist Alexander Ludwig, seit den Kinderschuhen aktiver Turner und neu Chef Anlässe. Komplettiert wird der Vorstand durch die bis­herigenAABB22Mitglieder Margrit Geel (Finanzen), Nora Meier (Ak­tuarin) und Michael Lampart (TK-Chef).

Mit Ehrenmitgliedschaft belohnt

Langjährige Verbundenheit mit dem Verein stand auch bei einem der letzten Traktandenpunkte im Mittelpunkt. Gleich vier Vereinsmitglieder wurden als Anerkennung für ihr ausserordentliches Engagement für den TV Herisau zu Ehrenmitgliedern ernannt. Rita Hauser war in den vielen Jahren ihrer Vereinsmitgliedschaft in den verschiedensten Funktionen tätig, unter anderem seit dem Jahr 2000 als Leiterin der Riege Fitness Frauen. Auch Urs Fiechter wurde als Dank für seinen bereits jahrzehntelangen Einsatz für die Männerriege zum Ehrenmitglied ernannt, genauso wie Beat Schluep, der seit 13 ­Jahren den Leichtathletiknachwuchs leitet und diesen bis an die Schweizer Spitze geführt hat. Schliesslich wurde auch, zu seiner eigenen Überraschung, der bisherige Präsident Thomas Rohrer in den Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen. Die Versammlung drückte Thomas Rohrer damit ihre Dankbarkeit aus für insgesamt elf Jahre Vorstandstätigkeit und sein langjähriges Engagement als Leiter in der Jugendriege.

Der generationenübergreifende Bogen wurde schliesslich wieder geschlagen mit der Über­leitung zu einer langen Liste von Ehrungen sportlicher Erfolge aus den Jugendriegen im vergangenen Vereinsjahr. Erfreut, aber wenig überrascht nahm der neue Vorstand zur Kenntnis, dass er die Leitung eines sportlich erfolgreichen, finanziell gesunden und personell breit abgestützten TV Herisau übernimmt.

Michael Lampart