Herausforderung Jugend

appenzell. In ihrer Eröffnungsansprache für die Grossratssitzung von gestern Montag sprach Präsidentin Heidi Kölbener über den Umgang mit der Jugend, den sie als eine der grössten Herausforderungen für die Gesellschaft ansehe.

Drucken

appenzell. In ihrer Eröffnungsansprache für die Grossratssitzung von gestern Montag sprach Präsidentin Heidi Kölbener über den Umgang mit der Jugend, den sie als eine der grössten Herausforderungen für die Gesellschaft ansehe. «Die heutige Jugend muss sich in einem schwierigen Umfeld behaupten», sagte Kölbener. Noch nie habe sie sich derart vielfältigen Möglichkeiten bezüglich Information, Konsum und Freizeitgestaltung gegenübergesehen, doch es fehle Konstanz und Sicherheit. «Unsere Jugendlichen stehen vielfach unter einem enormen Druck.» Dies zeige unter anderem die Tatsache, dass täglich zwei Anrufe von Jugendlichen aus Innerrhoden bei der Notrufnummer der Pro Juventute eingingen. Besorgt beobachte sie den regelmässigen und exzessiven Alkoholkonsum von Jugendlichen, der schon in der ersten Oberstufe beginne. «Hochprozentiges wird mit Süssgetränken geniessbar gemacht, wirkt enthemmend und hilft dabei, sich über Verbote hinwegzusetzen.» Die Gesellschaft sei gefordert, hinzuschauen, anstatt wegzusehen. (red.)

Aktuelle Nachrichten