HEMBERG: Mit Applaus und Brezel

Die Kirchbürgerversammlung der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberer Necker wählte am Sonntag Maik Becker als neuen Pfarrer für St. Peterzell.

Patricia Wichser
Merken
Drucken
Teilen
Pfarrer Maik Becker verteilte nach dem Gottesdienst Brezel. (Bild: Patricia Wichser)

Pfarrer Maik Becker verteilte nach dem Gottesdienst Brezel. (Bild: Patricia Wichser)

Patricia Wichser

redaktion@toggenburgmedien.ch

Gerhard Friedrich, Präsident der Kirchenvorsteherschaft, führte durch die Kirchgemeindeversammlung in der evangelisch-reformierten Kirche Hemberg und zitierte aus Franz Hohlers Text über das Weisshorn und das Bergsteigen. In seinen Begrüssungsworten betonte er, dass es in einer Welt, in welcher viele zwischen uns (das sind immer die Guten) und den anderen unterscheiden, wichtig ist, diese anderen im übertragenen Sinn ans Seil zu nehmen und Kontakt mit ihnen zu finden. «Sie bereichern unser Leben mit ihrer Kultur und Vielfalt», sagte er.

Bauvorhaben beeinflusste das gute Abschneiden

In der Kirchenvorsteherschaft gab es personelle Veränderungen. Für die zurücktretende Marianne Forrer, Ressort Erwachsenenbildung und Kirche im Dialog, wählte die Versammlung Hans Leutert aus St. Peterzell als Nachfolger. Die Bauvorhaben beeinflussten das gute Abschneiden der Jahresrechnung 2016. Verzögerungen bei der Sanierung der Kirche St. Peterzell und der Fotovoltaikanlage auf dem Kirchgemeindehaus Hemberg verursachten eine Kostenverschiebung auf das Budget 2017.

«Maik Becker hat es sich gut überlegt, ob er in unsere Gemeinde kommen will», erklärte Gerhard Friedrich. «Wir, die Pfarrwahlkommission, die Kirchenvorsteherschaft und die Mitarbeitenden, sind glücklich, ihn empfehlen zu dürfen. Für uns ist er schlicht die beste Wahl, die wir uns vorstellen können», erläuterte der Präsident der Kirchenvorsteherschaft. Die evangelisch-reformierten Kirchbürger des Oberen Neckers sahen dies am Sonntag bei der Abstimmung genauso und folgten dem Wahlvorschlag. Maik Beckers Amtsantritt als Pfarrer ist im August.

Ein Interview mit Pfarrer Maik Becker erscheint in einer der folgenden Ausgaben.