Heimrunde für Walzenhauser

FAUSTBALL. Am Samstag wird die NLB-Meisterschaft fortgesetzt. Walzenhausen tritt ab 13 Uhr zur Heimrunde an. Auf der Franzenweid könnte der Kampf um den Aufstiegsplatz zur NLA entschieden werden. Dazu brauchen die Appenzeller zwei Siege.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Am Samstag wird die NLB-Meisterschaft fortgesetzt. Walzenhausen tritt ab 13 Uhr zur Heimrunde an. Auf der Franzenweid könnte der Kampf um den Aufstiegsplatz zur NLA entschieden werden. Dazu brauchen die Appenzeller zwei Siege.

Im ersten Spiel trifft Walzenhausen auf das fünftplazierte Affeltrangen. Der Rückstand der Thurgauer beträgt vier Punkte. Walzenhausen gewann das Hinspiel 3:1. Mit Oberwinterthur wartet zum Abschluss der siebten NLB-Runde ein harter Brocken. Die Zürcher liegen nur zwei Punkte hinter Walzenhausen, und sind ebenfalls heiss auf den Platz in der NLA. Im Hinspiel musste Walzenhausen unten durch, ehe es einen 0:2-Rückstand in einen Sieg umwandelte. Sofern Walzenhausen beide Spiele gewinnt, ist es für die NLA-Aufstiegsspiele qualifiziert. (rep)