Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Heimniederlage gegen Rebstein

Fussball Der FC Teufen verliert das vorgezogene Spiel gegen den FC Rebstein mit 2:0. Auf dem Landhaus musste das Heimteam aufgrund von Sperren, Verletzungen und Osterferien auf fünf Stammspieler verzichten.

Die zahlreichen Absenzen machten sich zu Beginn des Spiels doch bemerkbar. Der Gast aus Rebstein hatte ein deutliches Chancenplus aufzuweisen. Wiederholt musste der stark aufspielende Höhener im Tor der Teufner seine Klasse zeigen und die gefährlichen Torschüsse entschärfen. Es dauerte über eine halbe Stunde, bis die Teufner zu ihrer ersten Torchance kamen. Doch auch im anderen Gehäuse stand ein Torhüter, welcher einen Sahnetag erwischte und die guten Möglichkeiten allesamt entschärfte. Trotz vieler erfolgversprechender Strafraumszenen endete die erste Halbzeit mit 0:0. Nach der Pause übernahm das Heimteam das Spieldiktat wieder und erspielte sich so in den Minuten 70 und 72 gute Möglich- keiten, doch beide Aktionen wurden wiederum vom Rebsteiner Torwart verhindert. Ein schön herausgespielter Angriff des FC Rebstein führte in der 80. Minute zum 1:0. Und nur eine Zeigerumdrehung später erhöhten die Gäste sehenswert auf 2:0. Die junge Teufner Mannschaft hielt trotz vieler Ausfälle lange mit dem FC Rebstein mit, war phasenweise sogar spielbestimmend. Am Sonntag, 26. April um 14 Uhr, trifft der FC Teufen auswärts, im Stadion Espenmoos, auf den derzeitigen Tabellenführer FC Besa. (sk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.