Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEIDEN: Viel Neues in der «Frohburg»

Das Café mit Bar an der Poststrasse präsentiert sich mit aufgefrischtem Erscheinungsbild und neuem Gesicht.
Destan Rashiti kennen die Heidler als langjährigen Gastgeber der «Bierquelle». (Bild: Karin Erni)

Destan Rashiti kennen die Heidler als langjährigen Gastgeber der «Bierquelle». (Bild: Karin Erni)

Das Heidler Unternehmerpaar Sabine und Fredi Grossauer hat die Liegenschaft Frohburg an der Poststrasse vor etwas über einem Jahr gekauft und renovieren lassen. Auch das Jugendstillokal erhielt unter Fernsicht-Geschäftsführer Tobias Funke eine Auf­frischung. Ziel war, mit dem Lokal die Attraktivität des Zen­trums für Touristen und Einheimische zu erhalten. Dies scheint gelungen. Das schmucke Café mit Bar wird zu allen Tageszeiten und von Gästen verschiedener Altersgruppen gern besucht.

Seit einer Woche ist Destan Rashiti neuer Chef de Bar in der «Frohburg». Gemeinsam mit fünf Mitarbeitern ist er für das Wohl der Gäste besorgt. «Wir möchten für alle Heidler da sein und auch Vereine sollen sich bei uns wohlfühlen», so Rashiti.

Süsses aus der eigenen Backstube

Eine Besonderheit der Frohburg sind die hausgemachten Back­waren, die an die Vergangenheit des Lokals als Café Kern erinnern. Sehr beliebt sind die Linzertorte sowie die Nuss- und Mandel­gipfel. Täglich verlassen zudem zwei bis drei frische Torten die Backstube und warten auf Geniesser. Unter der Woche werden am Mittag täglich zwei Menus – eines mit Pasta und eines mit Fleisch – angeboten. Die warmen Speisen werden wie bis anhin vom Gasthaus zur Fernsicht zubereitet und angeliefert. Deren Küche bürge für Qualität, sagt Rashiti.

Am Abend stehen Kleinig­keiten wie Vesperplättli, Hongkong-Würstli oder Saisonales wie Melone mit Rohschinken auf der Karte. Auch eine Tagessuppe wird immer angeboten. An der Bar sind neben Wein, Bier und Spirituosen auch spezielle Cocktails erhältlich. «Einige bereite ich exklusiv nach eigenem Rezept zu», so Destan Rashiti. Die Raucherlounge im ersten Stock wurde ebenfalls aufgefrischt. In einem Humidor stehen nun feine Zi­garren zur Auswahl.

Die «Frohburg» ist sieben Tage in der Woche geöffnet: Montag bis Samstag: 9 bis 24 Uhr, Sonntag 10 bis 20 Uhr.

Karin Erni

karin.erni@appenzellerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.