Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEIDEN: Pionierleistung vor 110 Jahren

1908 wurde auf der Bergbahnstrecke von Rorschach nach Heiden ein Schienenmobil getestet. Das aussergewöhnliche Gefährt war eine vielbestaunte Sensation.
Im Winter 1908 sorgte das zwischen Rorschach und Heiden verkehrende Schienenmobil für grosses Aufsehen. (Bild: PD)

Im Winter 1908 sorgte das zwischen Rorschach und Heiden verkehrende Schienenmobil für grosses Aufsehen. (Bild: PD)

1875 wurde die Bergbahn Rorschach – Heiden (RHB) eröffnet. Schon in den Gründerjahren waren die Früh- und Spätzüge schwach frequentiert, sodass nach einer Alternativlösung Ausschau gehalten wurde. Eigens für die RHB konstruierte der Lastwagen-Hersteller Saurer ein Schienenmobil mit Benzinmotor. Im Rahmen der Versuchsfahrten im Winter 1908 bewältigte das Fahrzeug die Steigung mühelos, und für die Strecke von Rorschach bis Heiden benötigte die visionäre Konstruktion, samt eines Halts in Wienacht, lediglich zehn Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33 Stundenkilometern gleichkam. Die strengen Sicherheitsvorschriften des eidgenössischen Eisenbahndepartements verhinderten dann aber die fahrplanmässige Inbetriebnahme des Schienenmobils.

Peter Eggenberger

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.