HEIDEN: Peter Stark neu im Verwaltungsrat

Dreizehn Jahre lang hatte sich Conradin Meschenmoser für die Genossenschaft Alterssiedlung Quisisana engagiert. Dieser Tage ist es zu einem Wechsel gekommen.

Drucken
Teilen
Neues Verwaltungsratsmitglied ist Peter Stark (rechts). Er löst Conradin Meschenmoser ab. (Bild: PE)

Neues Verwaltungsratsmitglied ist Peter Stark (rechts). Er löst Conradin Meschenmoser ab. (Bild: PE)

Unter der erstmaligen Leitung des an der letztjährigen Generalversammlung gewählten Präsidenten Gregory Brunner konnten im Hotel Linde sämtliche Traktanden in zustimmendem Sinne erledigt werden. Erfreulich präsentierte sich die finanzielle Situation der Genossenschaft Alterssiedlung Quisisana, schloss doch das Rechnungsjahr 2016 nach Abschreibungen und Reservebildungen mit einem Gewinn von 45000 Franken ab. Das Genossenschaftskapital wurde mit fast drei Millionen Franken ausgewiesen, und der Fremdkapital-Anteil von derzeit 15,7 Prozent konnte erneut verringert werden. Das Genossenschaftskapital wird mit guten zwei Prozent verzinst.

Anzahl Mitglieder ist gewachsen

Die Zahl der Genossenschafter hat sich auf stolze 275 Mitglieder erhöht. Damit ist die 16 Wohnungen mit Tiefgarage umfassende Siedlung breit abgestützt. Gregory Brunner: «Auch 2016 verzeichneten wir kaum Mieterwechsel, und dank der steten Erneuerung präsentieren sich die Wohnräume in tadellosem Zustand. Mehr denn je erweisen sich die zentrale Lage und die direkte Verbindung zum Altersheim als wertvolle Trümpfe.»

Verwaltungsratspräsident Brunner würdigte die Verdienste des zurücktretenden Conradin Meschenmoser, der anschliessend an die dreijährige Revisorentätigkeit zehn Jahre dem Verwaltungsrat angehörte. Seine Nachfolge konnte mit Peter Stark geregelt werden, der als Urheidler mit den örtlichen Verhältnissen bestens vertraut ist. Weitere Verwaltungsratsmitglieder sind Erika Stocker (Vizepräsidentin), Sandra Kast (Aktuarin), Heinz Brunner (Kassier), Heinz Weber (Verantwortlicher für Liegenschaft und Mieter) und dessen Stellvertreter Thomas Rohner. Als Mitglieder der Kontrollstelle wirken unverändert Ralph Devos (Präsident), Roman Huss und Gabriela Droll-Hilty.

Im zweiten Teil sorgte die Familienkapelle Kolb, Heiden, mit Klavier, Hackbrett und Bassgeige für eine musikalische Weltreise. Damit endete ein harmonisch verlaufener Abend. (pe)