Heiden in Postkarten und Dokumenten

HEIDEN. Am Sonntag, 22. Mai, findet um 11 Uhr im Museum Heiden die Vernissage der neuen Sonderausstellung «Ein Gang durch das Heiden um 1900» statt.

Merken
Drucken
Teilen

HEIDEN. Am Sonntag, 22. Mai, findet um 11 Uhr im Museum Heiden die Vernissage der neuen Sonderausstellung «Ein Gang durch das Heiden um 1900» statt. Grundlage bilden die Postkartensammlung und historische Dokumente von Andres Stehli, anhand derer der Betrachter eine virtuelle und kommentierte Reise durch das damalige Heiden unternehmen kann. Dabei kommt er vorbei an unzähligen Hotels, Pensionen, Gasthäusern, die es heute nicht mehr gibt, und erhält einen Einblick in die Blütezeit des internationalen Kurortes.

Kirche rückt Migration in den Fokus

SPEICHER. Walter Leimgruber referiert am Dienstag, 24. Mai, 19.30 Uhr, im evangelischen Kirchgemeindehaus Speicher zum Thema Migration. Der Anlass wird von den örtlichen Landeskirchen organisiert. Der Referent präsidiert seit 2012 die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen. Überdies ist er Leiter des Seminars für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie an der Uni Basel.