HEIDEN: Feiern in geschlossener Gesellschaft

Von Frauen für Frauen: Dies ist morgen Abend das Motto im Hotel Linde. Zum 17. Mal findet im Vorderland ein Fest zum Internationalen Tag der Frau statt.

Drucken
Teilen
Die beiden Heidlerinnen Jacqueline Streule und Alexandra Breu organisieren den Frauentag zum fünften und letzten Mal. (Bild: PAG)

Die beiden Heidlerinnen Jacqueline Streule und Alexandra Breu organisieren den Frauentag zum fünften und letzten Mal. (Bild: PAG)

In der «Linde» in Heiden wird morgen der Weltfrauentag gefeiert. Es ist die einzige derartige Veranstaltung im Appenzellerland. Jacqueline Streule und Alexandra Breu organisieren den Anlass zum fünften und zugleich letzten Mal.

Die Grundidee: Die Thematik der Gleichbehandlung soll auch im 21. Jahrhundert nicht vergessen und die diesbezüglichen Anstrengungen der Vergangenheit in Erinnerung gerufen werden. «Seit den 1960er Jahren hat sich natürlich einiges getan. Aber uns leuchtet es nicht ein, dass Frauen gegenüber Männern auch heute noch in vielen Bereichen benachteiligt sind», sagt Breu und nennt als Beispiel Lohnunterschiede.

Die beiden Heidlerinnen haben für den Internationalen Tag der Frau ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Begonnen wird mit einem Nachtessen aus der Küche des Asylzentrums Landegg. Auf das Essen folgen drei Input-Referate – selbstverständlich von Frauen. Die Rehetoblerin Heidi Eisenhut thematisiert das lange Warten auf das Frauenstimmrecht und die mangelnde Würdigung der Frauen in der Vergangenheit. Als Kantonsbibliothekarin kann Eisenhut aus den vollen schöpfen. Das zweite Referat bestreitet Monika Fehr. Sie ist in der «Landegg» Leiterin des Sozialdienstes und organisiert Angebote für asylsuchende Frauen. Fehr wird über ihre Arbeit erzählen. Begleitet wird sie von einer «Landegg»-Bewohnerin, die über ihre Erfahrungen und die Ankunft in der Schweiz sprechen. Breu und Streule haben immer einen gruppendynamischen Aspekt in den Anlass miteinfliessen lassen. Dieses Jahr bestreitet diesen Soldo-Tanz. Das italienisch-schweizerische Duo komponiert Melodien für Tanz und gibt im Lindensaal Anleitungen zum Tanz. Auf den Hauptteil des Abends – den Auftritt von Duo Luna-Tic mit ihrem Programm on Air – sind die Organisatorinnen besonders stolz. «Wir haben bereits vor über einem Jahr angefragt und freuen uns, dass es geklappt hat.» (pag)

Hinweis

Frauentag 2017, ab 18.30 Uhr, Hotel Linde, Heiden; Anmeldungen an jacqueline.streule@bluewin.ch