HEIDEN: FDP Heiden wählt neues Vorstandsmitglied

An der FDP-Versammlung geht es nebst Kandidatenunterstützung um ein Aktionsprogramm.

Drucken
Teilen

Die Versammlung der FDP-Ortssektion Heiden wählte kürzlich Jan Keim als Nachfolger von Ralf Nussmüller in den Vorstand. Jan Keim ist in Heiden aufgewachsen, er ist Vorstandsmitglied der Jungfreisinnigen AR und studiert an der Fachhochschule St. Gallen Wirtschaft. Zur Delegierten der FDP AR wählte die Versammlung Brigitte Gerber-Schrag.

Für die Gemeinderatswahlen in Heiden stehen zwei Kandidaten zur Verfügung. Hans-Peter Häderli (PU) stellte sich vor und erläuterte seine Motivation. Die FDP Heiden hatte am 16. Februar bereits ihren Präsidenten Jörg Lutz für die Wahl in den Gemeinderat nominiert. Laut Mitteilung verfüge er über die fachliche und politische Erfahrung, Sozialkompetenz und Führungserfahrung. Die FDP Heiden unterstützt im Weiteren die Wahl von Dölf Biasotto in den Regierungsrat, weil er nicht nur für das freiwerdende Departement Bau und Volkswirtschaft die ideale Besetzung sei. Der freiwerdende Kantonsratssitz soll an Gallus Pfister gehen.

Die Versammlung diskutierte die politische Situation in den Vorderländer Gemeinden und die Bedeutung, sich als Region Gehör zu verschaffen. Thematisiert wurden das zu verbessernde politische Engagement der Bevölkerung, der Stellenwert einer Parteizugehörigkeit und die damit verbundene Positionierung. Die Bevölkerung hätte eine bessere Entscheidungsgrundlage, wenn sich Kandidaten und Kandidatinnen für politischen Ämter klarer positionieren würden. Dies gelte auf kommunaler wie auch kantonaler Ebene. (pd)