Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEIDEN: Erstes Baby nach Wiedereröffnung

Seit 1. Oktober ist die Geburtenabteilung am Spital Heiden auch für die natürlichen Geburten wieder geöffnet. Das erste Baby ist ein Mädchen.
Lorina, 3450 Gramm schwer, 47 Zentimeter gross, mit Hebamme Carmen Parpan. (Bild: PD)

Lorina, 3450 Gramm schwer, 47 Zentimeter gross, mit Hebamme Carmen Parpan. (Bild: PD)

Sie heisst Lorina und sorgt kaum auf der Welt bereits für eine Medienmitteilung des Spitals Heiden. Dort ist Anfang dieses Monats die Geburtenabteilung auch für die natürlichen Geburten wieder geöffnet worden. Dazu sei in den letzten Wochen ein kompetentes Hebammenteam aufgebaut worden, heisst es. Am 3. Oktober hat Lorina als erstes Baby das Licht der Welt erblickt.

Die Geburtenabteilung am Spital Heiden kann parallel drei bis vier Frauen begleiten, in der Vergangenheit hatte das Spital 600 bis 700 Geburten pro Jahr. «Diese Kapazität können wir nach wie vor anbieten», wird Paola Giuliani, CEO des Spitalverbunds AR, in der Mitteilung zitiert. «Es dauert nun naturgemäss einige Zeit, bis überall bekannt ist, dass man in der Frauenklinik Heiden wieder natürlich gebären kann.» (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.