Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEIDEN: Busplatz ist einen Schritt weiter

Gemeinderat hat dem Kredit für das Vorprojekt «Busumsteigeanlage Bahnhofplatz» zugestimmt.

Bereits vor zwei Jahren hat der Gemeinderat entschieden, dass die Busumsteigeanlage vom Kirchplatz zum Bahnhof verschoben werden soll. Dafür wird nun gemäss einer Mitteilung ein Vorprojekt erarbeitet und anschliessend der Bevölkerung zur Abstimmung unterbreitet.

Beim Projekt geht es um drei Elemente: Erstens soll die Gleisanlage verschoben und auf behindertengerechtes Niveau angehoben werden. Zweitens soll die Busumsteigeanlage mit geeigneten Standplätzen sowie Zu- und Wegfahrten gebaut werden und drittens wird eine mögliche Überdachung der Umsteigeanlage ge-prüft. Die Projektleitung liegt bei der Appenzeller Bahnen AG. Seitens Gemeinde nehmen Gemeinderat Hans-Peter Häderli, Präsident Kommission Planung und Baubewilligung, und Sibilla Sutter, Leiterin Bau und Planung, im Projektteam Einsitz. Die Kosten für das Vorprojekt belaufen sich auf 192500 Franken und werden je hälftig von den Appenzeller Bahnen AG und der Gemeinde getragen. Der Kanton wird erst später einen Beitrag an die Baukosten leisten. Der Gemeinderat hat dem Gesamtkredit für das Vorprojekt von 96250 Franken zugestimmt. Mit diesem Gesamtkredit werden die Vorstudie, das Vorprojekt und der Kostenvoranschlag finanziert. Das Vorprojekt soll anschliessend bis Ende Januar 2019 abgeschlossen werden, sodass der Baukredit für die Busumsteigeanlage im Frühsommer 2019 zur Abstimmung gelangen kann. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.