Hansuelis feiern Jubiläum

Zum zwanzigsten Mal haben sich gestern Hansuelis aus der ganzen Schweiz zu ihrem kleinen «Familientreffen» in Stein eingefunden. Nebst dem Namen verbindet sie die Musik.

Drucken
Teilen
Traditioneller Beginn beim zwanzigsten Hansueli-Treffen: Schelleschötte und Zäuerli. (Bild: Roger Fuchs)

Traditioneller Beginn beim zwanzigsten Hansueli-Treffen: Schelleschötte und Zäuerli. (Bild: Roger Fuchs)

Was der in Herisau wohnende Hansueli Wälte zusammen mit weiteren Hansuelis einst an einem Alten Silvester zu vorgerückter Stunde ausgebrütet hat, ist inzwischen für viele Hansuelis zu einem fixen Termin in der Agenda geworden: Das jährliche Hansueli-Treffen am Pfingstmontag. Gestartet ist man vor zwanzig Jahren in der «Sonne» in Urnäsch, mittlerweile treffen sich die Hansuelis seit einigen Jahren im Restaurant Sonder in Stein. Nebst dem Namen verbindet sie die traditionelle Musik. Viele der Hansuelis können zauren und jodeln, was unüberhörbar ist.

Schweizweit gibt es gemäss Hansueli Wälte rund 7000 Hans­uelis. Persönlich angeschrieben werden diese im Vorfeld des Treffens nicht, stattdessen wird via Medien und von Mund zu Mund für den Anlass geworben. Und so fanden sich schliesslich um die 50 Hansuelis zum diesjährigen Jubiläum ein.

Längst sind unter den Hans­uelis Freundschaften entstanden. So haben das Jahr durch auch schon organisierte Besuche beim einen oder anderen Hansueli stattgefunden. Auffallend beim Treffen in Stein ist der hohe Altersdurchschnitt. Zum einen seien Junge schwer zu mobilisieren, zum anderen würden heute nicht mehr so viele auf diesen Namen getauft, begründet Hansueli Wälte. Letztlich ist das Alter aber irrelevant. Primär geht es um ungezwungenes Zusammensein unter Hansuelis. Und dies ist bei der Jubiläumsausgabe erneut geglückt.

Roger Fuchs

roger.fuchs

@appenzellerzeitung.ch