Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hansjörg Niederer arbeitet bereits seit 30 Jahren bei der Hersche Ingenieure AG. Bild: PD

Namen & Notizen
Hansjörg Niederer arbeitet bereits seit 30 Jahren bei der Hersche Ingenieure AG. (Bild: PD)

Hansjörg Niederer arbeitet bereits seit 30 Jahren bei der Hersche Ingenieure AG. (Bild: PD)

Der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen (SZBLIND) mit Hauptsitz in St. Gallen hat sich gemäss einer Mitteilung im Bereich Marketing verstärkt. Für die neue Stelle konnte Nina Hug gewonnen werden. Hug hat an der Universität Hamburg Journalistik, Kommunikationswissenschaften und Naturschutz studiert und von 2003 bis 2004 an der Université Montesquieu in Bordeaux ein Auslandsstudium absolviert. Im 2011 hat sie ihre Studien mit dem Doktorat an der Universität St. Gallen abgeschlossen. Hug übernimmt die Gesamtverantwortung für das Marketing beim SZBLIND und zeichnet sich auch verantwortlich für das Fachmagazin tacuel, das viermal jährlich erscheint. Von 2011 bis 2015 war Hug Dozentin im Master of International Affairs an der Universität St. Gallen und Leiterin der Abteilung Wirkung & Prozesse beim WWF Schweiz. Ab 2015 war sie Leiterin Kommunikation & Marketing vom Kloster Disentis. Die 35-jährige Mutter von zwei Kindern lebt mit ihrer Familie in Teufen. (pd)

Nach dem Wegzug von Michael Stillhard wurde ein Sitz in der Kommission Kompass in der Gemeinde Walzenhausen frei. Stefanie Brown, seit 2017 Jugendarbeiterin in Walzenhausen, wurde gemäss einer Mitteilung angefragt, in der Kommission mitzuarbeiten. Durch die Mitarbeit könne die Jugendarbeiterin aktiv mit den Jugendlichen an Anlässen mitwirken. Die Kommission hat dem Gemeinderat deshalb beantragt, Brown als neues Kommissionsmitglied zu wählen. Der Gemeinderat hat die Wahl bestätigt. (gk)

Hansjörg Niederer ist seit 30 Jahren bei der Hersche Ingenieure AG tätig. Nach seinem Lehrabschluss als Vermessungszeichner (heutige Bezeichnung Geomatiker) im Jahr 1982 verbrachte er einige Berufsjahre auswärts. Er bildete sich berufsbegleitend zum Vermessungstechniker mit eidgenössischem Fachausweis weiter und trat am 1. Februar 1988 bei der Hersche Ingenieure AG ein. Anfänglich war Niederer im Büro Appenzell tätig und wechselte später in die Filiale Oberegg. Während seiner langjährigen Mitarbeit sei er zu einem äusserst geschätzten Mitarbeiter geworden, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Zu seinen Tätigkeiten gehören insbesondere die amtliche Vermessung und Ingenieurvermessung. Nach einer Zusatzausbildung zur Fachperson Liegenschaftsentwässerung gehören aber vermehrt auch Arbeiten im Tiefbau zu seinen Aufgaben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.