Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Handmähder» hoffen auf Regen

Am Sonntag treffen sich über hundert "Handmähderinnen" und "Handmähder" auf dem Kreckelhof in Herisau zur 27. Handmähmeisterschaft. Stefan Tobler ist Präsident des Teilverbandes Ostschweiz und berichtet aus eigener Erfahrung von dem Wettkampf.
Ostschweizer Meisterschaft im Handmähen. Archivbild: Benjamin Manser / TAGBLATT

Ostschweizer Meisterschaft im Handmähen. Archivbild: Benjamin Manser / TAGBLATT

Mähen als Sport: Wer am schnellsten seine Wiesenbahn mähen kann gewinnt. Wer «Schnäuze» stehen lässt, büsst Punkte ein. Am Sonntag messen sich etwa 160 Athletinnen und Athleten an der Meisterschaft im Mähen auf dem Kreckelhof in Herisau. Der Wettkampf wird bereits das 27. Mal durchgeführt. Stefan Tobler ist seit März Präsident des Ostschweizerischen Handmähvereins und kann auf eigene grosse Erfolge als «Mähder» zurückblicken.

Was für einen Bezug haben Sie zu der «Handmähderei»?

Stefan Tobler, Präsident des Handmähvereins. Bild:pd

Stefan Tobler, Präsident des Handmähvereins. Bild:pd

Mähen als Sport betreibe ich, seit ich 16 Jahre alt bin. Bereits mehrere Male erreichte ich an der Handmäh-Europameisterschaft die vorderen Ränge. Letztes Jahr gewann ich Bronze und im Jahr 2005 durfte ich sogar als Sieger nach Hause gehen.

Ist das Handmähen eine Männerdomäne?

Nein, unter den Teilnehmenden der Ostschweizer Handmäh-Meisterschaft sind etwa ein Drittel Frauen.

In welchen Kategorien nehmen die Athletinnen und Athleten teil?

Die «Mähderinnen» und «Mähder» werden in ihrer Altersklasse gegeneinander antreten. Am Nachmittag gilt das Mannschaftsmähen als Highlight.

Wie gross ist die zu mähende Fläche?

Grundsätzlich ist die «Mahd» 15 Meter lang. Die Herren mähen das Doppelte und die jüngste Kategorie nur 7 Meter. Die Breite des Feldes wird von den Athletinnen und Athleten selbst bestimmt.

Im Alltag wird im schönen Wetter gemäht. Findet der Anlass in jedem Wetter statt?

Die Meisterschaft führen wir auch im Regen durch. Momentan ist die Wiese fast zu trocken. Ein leichter Regen hätte zur Folge, dass das Gras schnittiger ist. (sab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.