Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Starke Leistung des TV Herisau

Der Tabellenleader aus Herisau liess auswärts dem SV Fides keine Chance. Er gewann deutlich mit einem Schlussresultat von 33:24.
Frank Huber
Rückraumspieler Jonas Meier beim Abschuss. (Bild: FH)

Rückraumspieler Jonas Meier beim Abschuss. (Bild: FH)

Frank Huber

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Nur gerade die ersten Spielminuten verliefen bis zum 2:2 noch ausgeglichen. Ab dann übernahm der TV Herisau das Spieldiktat und lief nie in Gefahr die Partie zu verlieren. Herisau war dem Heimteam in allen Belangen überlegen.

Die Abwehr stand wie gewohnt sehr kompakt und übte viel Druck auf das Angriffsspiel von Fides aus. Die St. Galler mussten einen grossen Aufwand betreiben, um zu einigermassen guten Abschlüssen zu kommen. Dazu musste das Heimteam mit viel Risiko spielen, was die Herisauer mit ihrer schnellen Auslösung und dem guten Konterspiel immer wieder für sich nutzen konnten. Im Spielaufbau überzeugte der TV Herisau mit hohem Tempo, sicherem Passspiel und viel Zug auf das gegnerische Tor. Trotz der flachen 6-0 Defensive von Fides fand Herisau immer wieder die Lücke und erzielte schön heraus gespielte Tore. Zur Pause stand es bereits 9:15.

Herisau suchte nach dem Wiederanpfiff die Entscheidung und schaltete einen Gang höher. Fides versuchte nun mit einem 2. Kreisläufer die Abwehr der Gäste zu knacken, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt war. Zu sicher stand die Herisauer Defensive und zu ungenau war das Passspiel der St. Galler. Der TV Herisau drückte konsequent aufs Tempo und nutze jeden Fehler des Gegners aus. Oft ging es Fides ganz einfach einen Tick zu schnell. Schnell einmal wuchs der Vorsprung auf 13 Tore an. Mann muss dem SV Fides zu Gute halten, dass er nie aufgab und trotz der sich schon früh abzeichnenden Niederlage bis zum Schluss viel Kampfgeist und Moral zeigte. Gegend Ende nahm der TV Herisau etwas das Tempo aus der Partie. Die schnelle Spielweise hatte viel Kraft gekostet. So konnten die St. Galler bis zum Schlussresultat von 24:33 den Rückstand noch etwas verkürzen.

Hinweis

Heute Donnerstag, um 21:15 Uhr, spielt Herren 1 (3. Liga) im Regio Cup 1/4 Final im Sportzi gegen den HSC Kreuzlingen 2 (2. Liga).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.