Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Appenzell weiterhin punktelos

Beim Auswärtsspiel in Wädenswil war für die Handballer des TV Appenzell nichts Zählbares zu holen.
Martin Kradolfer

Besonders fiel auf, dass die Torhüter des TVA sich nach Gegenstössen immer wieder alleine heranstürmenden Gegenspielern gegenübersahen. Zu oft endeten Ballverluste aufgrund unpräziser Abschlüsse und Zuspielen in ungehinderten Gegenstössen. Wädenswil nahm vor allem in der zweiten Spielhälfte Fehler der Gäste immer wieder dankend an und sorgte so für «billige» Tore. Diese Gegentreffer konnten die Appenzeller am letzten Samstag nicht kompensieren. Die passive Rückwärtsbewegung bei den Innerrhodern führte auch dazu, dass sich ihre Torhüter nicht wie gewohnt in Szene setzen konnten. Sie liessen es sich aber nicht nehmen, ihr Können bei Gelegenheit aufblitzen zu lassen.

Den Spielstart verpasste die Mannschaft von Enver Koso. Dieser sah sich bereits nach drei Spielminuten beim Stand von 0:3 gezwungen, das Team-Timeout zu nehmen. Dieses zeigte auch Wirkung und die Appenzeller fanden so nach und nach ins Spiel. Darauf folgte ihre beste Phase, wo sie gar mit 9:7 die Führung übernehmen konnten. Resultatmässig konnten sich jedoch die Einheimischen bis zum Pausenpfiff einen Zweitore-Vorsprung erspielen. Nach Wiederbeginn konnten die Gäste auf 14:14 aufholen und nach einer Zweiminutenstrafe und einer roten Karte gegen Wädenswil kurze Zeit gar in doppelter Überzahl spielen. Doch Appenzell konnte daraus keinen Profit ziehen. Die Gäste wurden immer wieder mit Angriffen überlaufen und mit Gegentoren bestraft. Und so resultierte eine 26:31 Niederlage.

Martin Kradolfer

redaktion

@appenzellerzeitung.ch

HC Wädenswil SG TV Appenzell 31 : 26

TV Appenzell: Raffael Graf/Jan Bischof; Lukas Manser, Yannick Inauen (5), Fabian Schneider (3/1), Rouven Bischof (1), René Rigas (3), Lukas Metzger, Fabian Wüthrich, Lukas Gamrat (3), Arie Thür (7), Laurin Manser, Sven Sutter (4). - Strafen: 2 x Zweiminuten gegen Wädenswil, 3 x Zweiminuten gegen Appenzell.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.