Hallenschwinget mit Appenzellern

Merken
Drucken
Teilen

Schwingen Vergangenen Sonntag reisten je zwei Schwinger der Vereine Herisau und Appenzell ins Glarnerland, um an der Hallenschwinget in Niederurnen erste Wettkampfpraxis für das kommende Jahr zu sammeln. Sie konnten sich in dieser noch jungen Saison, mit 51 angetretenen Schwingern vor rund 500 Zuschauerinnen und Zuschauern messen.

Am besten erging es dem Eggerstandner Patrick Schmid. Er konnte sich auf dem vierten Rang platzieren. Sepp Fuster schaffte es hingegen auf den siebten Platz. Die beiden Herisauer Werner Keller und Martin Roth platzierten sich gleich dahinter auf dem achten Rang. Roger Rychen wurde, als einzig angetretener Eidgenosse, seiner Favoritenrolle gerecht und entschied den Wettkampf für sich. Die einzige Niederlage kassierte er im vierten Gang, wobei er seinem späteren Schlussganggegner Christian Bernold unterliegen musste. Schliesslich konnte er sich um den Festsieg mit einem herrlichen Brienzer am St. Galler revanchieren. (pd)