Häuser ziehen um – ein Dorf in Bewegung

herisau. Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurden im Appenzellerland viele Holzhäuser auf Rollen verschoben oder zerlegt an neue Standorte versetzt. Historikerin Katharina Baumann ist dieser Tradition auf den Grund gegangen und referiert am Dienstag, 30. März, 19.30 Uhr, im Casino Herisau.

Drucken
Teilen

herisau. Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurden im Appenzellerland viele Holzhäuser auf Rollen verschoben oder zerlegt an neue Standorte versetzt. Historikerin Katharina Baumann ist dieser Tradition auf den Grund gegangen und referiert am Dienstag, 30. März, 19.30 Uhr, im Casino Herisau. Am Beispiel von Speicher berichtet Baumann über politische, wirtschaftliche und soziale Ursachen von Häuserversetzungen.

Es handelt sich beim Referat um einen öffentlichen Anlass des historischen Vereins Herisau.

Live dabei: Übung der Rettungskolonne

schwende. Am 1. April führt die Rettungskolonne Appenzell die nächste öffentliche Übung im Rahmen des Jubiläumsjahres durch. Die Bevölkerung ist eingeladen, eine medizinische Weiterbildung der Retter mitzuerleben. Treffpunkt für Besucher ist am Donnerstag, 1. April, um 19.15 Uhr bei der Turnhalle in Schwende. Das Übungsgelände liegt in unmittelbarer Nähe und wird der Witterung angepasst.

Die Besucher können während der Übung, die von zwei Notärzten, drei Rettungssanitätern aus den eigenen Reihen und einem externen Rettungssanitäter begleitet wird, selbst mitwirken.

Aktuelle Nachrichten