Grüne sammeln Unterschriften

Wattwil. «Wir haben nur eine Erde, verbrauchen jedoch mehr Ressourcen, als sie bereitstellt, und produzieren mehr Abfall und Schadstoffe, als sie absorbieren und abbauen kann. So kann das nicht weitergehen», schreibt der Vorstand der Grünen Toggenburg in einer Medienmitteilung.

Drucken
Teilen

Wattwil. «Wir haben nur eine Erde, verbrauchen jedoch mehr Ressourcen, als sie bereitstellt, und produzieren mehr Abfall und Schadstoffe, als sie absorbieren und abbauen kann. So kann das nicht weitergehen», schreibt der Vorstand der Grünen Toggenburg in einer Medienmitteilung. Eine intakte Umwelt sei nicht nur Grundlage des Lebens, sondern auch der Wirtschaft.

Darum lancierten die Grünen eine Wirtschaftsinitiative mit dem Ziel, die Wegwerfgesellschaft in eine Kreislaufgesellschaft umzuwandeln, um so den ökologischen Fussabdruck zu verkleinern. Grundpfeiler der Kreislaufgesellschaft sind Wiederverwertung (Recycling auch in der Wirtschaft), sparsamer und effizienter Umgang mit Rohstoffen, Weiterverwertung von Neben- und Abfallprodukten (zum Beispiel Abwärme von Industriemotoren zum Heizen verwenden). So weit wie möglich werden umweltverschmutzende Stoffe durch umweltfreundliche Materialien ersetzt. Mit der Initiative sollen die Prinzipien der Kreislaufgesellschaft in der Bundesverfassung verankert werden. Am kommenden Samstag ab 9 Uhr sammeln die Grünen Toggenburg in Wattwil Unterschriften zur Initiative. (pd)