Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Grosser Empfang für Peter Gut

Eine schöne Feier bereitet die Gemeinde Walzenhausen ihrem Bürger Peter Gut, der am Montag zum Kantonsratspräsidenten und damit zum höchsten Ausserrhoder gewählt worden ist. Er zeigt sich von den vielen Glückwünschen berührt.
Gerhard Huber
Der frischgewählte Kantonsratspräsident Peter Gut und seine Gratulanten Landammann Matthias Weishaupt, alt Kantonsratspräsidentin Ursula Rütsche, der Fraktionschef der Parteiunabhängigen, Andreas Zuberbühler, und Gemeindepräsident Hansruedi Bänziger. (Bild: Ulrike Huber)

Der frischgewählte Kantonsratspräsident Peter Gut und seine Gratulanten Landammann Matthias Weishaupt, alt Kantonsratspräsidentin Ursula Rütsche, der Fraktionschef der Parteiunabhängigen, Andreas Zuberbühler, und Gemeindepräsident Hansruedi Bänziger. (Bild: Ulrike Huber)

WALZENHAUSEN. Grosse Freude und Stolz auf ihren Mitbürger waren gestern während der ganzen Empfangsfeier zu spüren. Bereits zum Apéro für die Bevölkerung waren viele Freunde, Weggefährten, Bekannte und Nachbarn erschienen, um zu gratulieren. Nachdem der «Chor über dem Bodensee» dem neuen Kantonsratspräsidenten von Appenzell Ausserrhoden mit einem Ständchen seine Aufwartung gemacht hatte, durfte Gemeindepräsident Hansruedi Bänziger die vielen zum Festakt in der Mehrzweckanlage erschienenen Gäste begrüssen. Viel Politprominenz machte ihre Aufwartung. Bänziger gratulierte Peter Gut herzlich zur Wahl zum höchsten kantonalen Politiker: «Walzenhausen will feiern und freut sich auf die Feier!» Denn schliesslich sei Peter Gut erst der zweite Kantonsratspräsident aus Walzenhausen. Vor 58 Jahren hatte zuletzt mit Ulrich Jüstrich ein Walzenhauser dieses Amt bekleidet.

Einst die Post ausgetragen

Der Gemeindepräsident verwies darauf, dass Peter Gut «knackige» Ansprachen liebe, wortgewaltig und voller rhetorischer Feinheiten. Er habe ihn selbst vor wenigen Jahren im Gemeinderat erlebt, wo er Exekutiv-Luft schnuppern durfte. Bänziger verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass diese Erfahrungen in die Arbeit der Legislative einfliessen werden. In jungen Jahren habe der frisch Gewählte in der Gemeinde die Post ausgetragen, kenne daher ganz Walzenhausen und habe sich immer für das Gemeinwohl engagiert. So war er in der Feuerwehr Vize-Kommandant und Präsident der Lesegesellschaft.

Für ein Jahr «gebändigt»

Nach einer musikalischen Auflockerung durch das Trio Anderscht gratulierte Landammann Matthias Weishaupt zu der ehrenvollen Wahl. In einer fein- und tiefsinnigen Dankesrede sei Peter Gut am Montagmorgen direkt nach der Wahl zum Schluss gekommen, dass es das Schönste sei, sich für die Ausserrhoder Gesellschaft einzusetzen. Weishaupt wünschte dem Frischgewählten bei dieser Aufgabe viel Erfolg. Der Fraktionspräsident der Parteiunabhängigen, Andreas Zuberbühler, war über die Wahl seines Fraktionsmitglieds Peter Gut sehr erfreut. Gleichzeitig zeigte er sich etwas betrübt, dass man ihn damit für ein Jahr «gebändigt» habe, da das neue Amt wohl etwas Zurückhaltung verlange. Als höchster Appenzeller werde Peter Gut seinen Kanton staatsmännisch nach aussen vertreten. Richtig feierlich wurde es, als alt Kantonsratspräsidentin Ursula Rütsche ihrem Nachfolger symbolisch das Amt übergab. Peter Gut zeigte sich sichtlich berührt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.