Grosse Oper für zwei Celli

Zwei Cellisten versuchen den vermeintlich ins Wasser fallenden Opernabend auf ihre Art zu retten.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Cellisten gewähren einen tiefen Einblick in die Musik. (Bild: pd)

Die beiden Cellisten gewähren einen tiefen Einblick in die Musik. (Bild: pd)

UNTERWASSER. Wird in der Oper üblicherweise geliebt und gestorben, so darf an diesem Abend auch einfach gelacht werden. Zwei Aushilfscellisten warten im Orchestergraben auf das eingeladene russische Gastspielensemble. Der Abend beginnt aber denkbar schlecht: der Bus des Ensembles bleibt auf der Strecke. Der vermeintlich missglückte Opernabend wird mehr als gerettet...

Heute Abend: Zauberflöte

Im Programm «Heute Abend: Zauberflöte! Grosse Oper für zwei Celli» verarbeiten Alain Schudel und Daniel Schaerer ihre einschlägigen Erfahrungen als Orchestermusiker und freischaffende Künstler. Die Ausgangssituation des Stückes, ist so simpel wie unangenehm: die beiden haben einen Aushilfsjob angenommen. Sie sollen ein russisches Orchester ergänzen, welches die Zauberflöte spielt. Als die Russen nicht kommen, fangen sie an, das Publikum bei Laune zu halten. Und so beginnt für die zwei Cellisten eine Odyssee durch die klassische Opernliteratur.

Tiefer Einblick in die Seele

Ihre unterschiedlichen Charaktere und Ansichten über die Musik prallen aufeinander und gewähren den Zuschauern einen tiefen Einblick in die Seele eines Musikers.

«Heute Abend: Zauberflöte» ist eine humorvolle Mischung aus Ironie und instrumentaler Virtuosität, die von Dominique Müller wirkungsvoll in Szene gesetzt wurde. Dem Duo Calva liegt es am Herzen, dass die klassische Musik neues Publikum findet und zugänglicher wird, auch ausserhalb renommierter Konzertsäle. (pd)

Duo Calva, Zeltainer, Unterwasser, Samstag, 18. August, Tür und Bar ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Vorverkauf unter der Nummer 079 337 66 61 oder www.zeltainer.ch