Grosse Namen am Schwingfest auf der Schwägalp

SCHWINGEN. Namen wie Sempach, Wenger, Siegenthaler, Glarner, Zaugg oder Graber lassen die Herzen von Schwingfans höher schlagen. Und genau diese Namen werden gemäss einer Medienmitteilung am 16. August auf der Schwägalp aus den Lautsprechern ertönen.

Drucken
Teilen

SCHWINGEN. Namen wie Sempach, Wenger, Siegenthaler, Glarner, Zaugg oder Graber lassen die Herzen von Schwingfans höher schlagen. Und genau diese Namen werden gemäss einer Medienmitteilung am 16. August auf der Schwägalp aus den Lautsprechern ertönen.

Die Gäste aus dem Berner Verband werden sich mit der Elite aus den Verbänden Nordost- und Südwestschweiz messen. Bis es so weit ist, gibt es aber noch einiges zu organisieren. Grössere Veränderungen finden heuer im Bereich Bau statt: Die Kapazität der Arena wird durch die Anschaffung einer neuen Stuhltribüne auf 7070 Sitzplätze erhöht.

Ausgebaut wird, wie es weiter heisst, auch das Angebot bei der An- und Abreise: Neu verkehren Postautos im Sonderkurs ab Urnäsch und Nesslau bereits um 5.30 Uhr, so dass auch die Frühaufsteher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können. Für die Besucher aus den Regionen Bern und Innerschweiz sind zudem diverse Carfahrten organisiert, die eine stressfreie und pünktliche Alternative zur individuellen Anreise bieten.

Sämtliche Tribünenplätze für das Jahr 2015 sind bereits ausverkauft. Stehplätze hingegen sind ausreichend vorhanden und bieten gemäss den Organisatoren auf dem Festgelände ebenfalls gute Sicht auf das Wettkampfgeschehen. (pd)

Weitere Infos und Vorverkauf: www.schwaegalp-schwinget.ch

Aktuelle Nachrichten