Graf knapp geschlagen und auf Händen getragen

Rollstuhlsportlerin Sandra Graf hat in Arosa mit dem Micarna Goodwill-Team einen Duathlon der besonderen Art absolviert. Dem Goodwill-Team des Fleischproduzenten gehören neben Sandra Graf und Marcel Hug 16 weitere Athleten und Athletinnen aus elf Sportarten an.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Rollstuhlsportlerin Sandra Graf hat in Arosa mit dem Micarna Goodwill-Team einen Duathlon der besonderen Art absolviert.

Dem Goodwill-Team des Fleischproduzenten gehören neben Sandra Graf und Marcel Hug 16 weitere Athleten und Athletinnen aus elf Sportarten an.

Darunter befinden sich neben Leichtathlet Urs Kolly auch Biker Ralph Näf, Siebenkämpferin Linda Züblin, Bobpilot Beat Hefti, das Triathlonpaar Nicola Spirig und Reto Hug, OL-Läufer Daniel Hubmann, Schwinger Nöldi Forrer oder Radprofi Michael Albasini.

Beim Startschuss zur Zusammenarbeit mit Tourismuspartner Arosa forderte Sandra Graf die Teamkollegen auf der Bob-Anschiebebahn von Beat Hefti heraus. Sie sprintete die 20 Meter auf einer holprigen Unterlage ab, die Gegner schoben den Zweierbob mit Passagier über die gleiche Strecke. Im Final traf die Marathon-Dritte von Peking 2008 auf die beiden Welt- und Europameister Daniel Hubmann und Beat Hefti sowie Olympiateilnehmerin Linda Züblin.

Es reichte nicht ganz. Sandra Graf erlitt eine hauchdünne Niederlage. Trotzdem erlebte die Appenzellerin in Arosa einen Höhenflug. Schwingerkönig Nöldi Forrer trug die verheiratete Mutter nicht über die Schwelle, aber für das Fotoshooting samt Rollstuhl in den Sägemehlring. (pd)