Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gontner Seilzieherinnen bauen Führung aus

SEILZIEHEN. Auch am vergangenen Wochenende waren die Seilzieher und Seilzieherinnen der beiden Innerrhoder Clubs wieder im Einsatz, dieses Mal im aargauischen Sins. Vom Wetter her war alles wie bei den vorangegangenen Turnieren: regnerisch, nass, rutschig, dreckig.
Die Bedingungen im aargauischen Sins: Nass, rutschig, dreckig. (Bild: pd)

Die Bedingungen im aargauischen Sins: Nass, rutschig, dreckig. (Bild: pd)

SEILZIEHEN. Auch am vergangenen Wochenende waren die Seilzieher und Seilzieherinnen der beiden Innerrhoder Clubs wieder im Einsatz, dieses Mal im aargauischen Sins. Vom Wetter her war alles wie bei den vorangegangenen Turnieren: regnerisch, nass, rutschig, dreckig.

Für die Kategorie 580 kg mussten die Männer mal wieder ziemlich auf das Gewicht achten. Beim Rangausziehen gegen Mosnang konnten die Gontner sich nicht durchsetzen und beendeten das Turnier auf dem sechsten Rang. Auch Appenzell kämpfte sich durch die Vorrunde. Bei ihnen resultierte der neunte Schlussrang.

Meistertitel in Reichweite

Die Gontner Frauen starteten souverän in den Wettkampf. Wie schon an den vorherigen Turnieren gewannen die Frauen im Final gegen Stans und bauten somit die Führung um den Schweizer-Meister-Titel weiter aus. Am Heimturnier in Gonten findet für die Frauen bereits das letzte Turnier der Meisterschaft statt. Am 25. Juni fällt somit die Entscheidung über den Schweizer-Meister-Titel.

Appenzell im kleinen Final

In der Kategorie Mixed startete sowohl Gonten als auch Appenzell mit einer Mannschaft. Gleich in der ersten Begegnung mussten die Clubs gegeneinander antreten. Appenzell startete besser ins Turnier und konnte diese Begegnung sowie weitere Züge für sich entscheiden. Appenzell schaffte es in den kleinen Final, mobilisierte die letzten Kräfte und realisierte somit den dritten Rang. Gonten beendete das Mixed auf dem siebten Rang.

In der Kategorie Jugend starteten die Appenzeller mit einer Jugendmannschaft. Mit einer soliden Leistung belegten sie nach der Vorrunde den fünften Platz. Beim Ausziehen des Ranges gegen Stans konnten die Appenzeller nochmals aufdrehen und sich so den fünften Rang sichern. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.