Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GONTEN: Junges Wirtepaar übernimmt «Krone»

Die langjährigen Gastgeber Monika und Richard Wettmer geben das stattliche Gasthaus in jüngere Hände. Diese setzen neue Akzente in Küche und Keller.
Richard und Monika Wettmer, Regina Wettmer, Jasmin Wild und Patrick Koch. (Bild: PD)

Richard und Monika Wettmer, Regina Wettmer, Jasmin Wild und Patrick Koch. (Bild: PD)

Patrick Koch und Jasmin Wild heissen ab Januar 2018 die Wirtsleute in der «Krone» Gonten. Die Namen scheinen durchaus Programm zu sein. Mit grösserer Abendkarte und verschiedenen Spezialangeboten, wie Metzgete oder eben Wild-Zeit, soll die Kronen-Küche bekannt werden. Das bisherige Wirtepaar Monika und Richard Wettmer freuen sich, das heimelige Restaurant in junge einheimische Hände übergeben zu können.

Man spürt es bei den ersten Worten. Dieses junge Paar freut sich auf die einmalige Chance, bereits in jungen Jahren ein Restaurant führen zu dürfen. Die vielgehörten Bedenken, wonach der Betrieb einer Dorfbeiz vor allem viel Arbeit und wenig Verdienst bedeutet, teilen sie nicht. Schliesslich übernehmen sie mit dem Gasthaus Krone auch nicht irgendeine Dorfbeiz, sondern ein erfolgreiches Restaurant mit gutem Ruf und grosser Stammkundschaft.

Angebot kam überraschend

Für die neue Aufgabe sind Jasmin und Patrick gut vorbereitet. Er stammt selber aus Gonten und hat getreu seinem Namen die Lehrzeit in der Küche verbracht und daraufhin eine Zweitlehre als Bäcker-Konditor angehängt. Nun hat er auch das Wirtepatent erworben. Deshalb möchte er vor allem in der Küche neue Akzente setzen. Eine reichhaltige Speisekarte wird zum feinen Abendessen einladen und saisonale Spezialitäten präsentieren. Um dazu den passenden Wein servieren zu können, beabsichtigt sie den Weinkeller etwas aufzupeppen. Als gelernte Servicefachfrau aus einer Oberegger Wirtsfamilie hat sie das Wirten quasi in den Genen. Beide wollten schon immer ein Restaurant führen. Das spontane Angebot der Wettmers, zukünftig die «Krone» übernehmen zu können, kam dennoch etwas überraschend. Trotzdem war der Entscheid schnell gefällt.

Die scheidenden Gastgeber freuen sich auf die grösseren Freiheiten nach der Pensionierung. Schon lange war für sie klar, dass sie zu Richards 60. Geburtstag das Wirtshaus in neue Hände geben möchten. 1983 haben sie das stattliche Gasthaus mitten in Gonten übernommen. Dass sie das Wirtshaus nun in junge Hände übergeben können, ist für sie eine grosse Genugtuung. Monika und Richard gehören denn auch nicht zu jenen, die jammern, dazu gebe es keinen Grund. Gerne erinnern sie sich an die unzähligen Stunden in geselliger Runde. Beispielsweise an die Mittwochabende, wenn die Stammgäste unter tatkräftiger Mitwirkung des Engel-Chörli bis weit nach Mitternacht sitzen blieben, was nicht selten vorkam.

«Uustrinkete» und «Aatrinkete»

Am 18. November 2017 findet die «Uustrinkete», am 6. Januar 2018 die «Aatrinkete» statt. Beide werden vom Engel-Chörli musikalisch umrahmt, bei der «Aatrinkete» werden zudem die Chnüsperlibuebe zum Tanz aufspielen. Zu beiden Anlässen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Clemens Fässler

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.