GONTEN: 29. Spiele ohne Grenzen

Sechs Plauschdisziplinen wie «Schmiersäpfebah» oder «Röhregolf» gilt es am 11. Juni beim Bahnhof für Kinder und Mitglieder von PluSport zu bezwingen.

Drucken
Teilen
Ein Riesenplausch für alle Kinder in Gonten. (Bild: PD)

Ein Riesenplausch für alle Kinder in Gonten. (Bild: PD)

Am Sonntag, 11. Juni, findet das Spiel ohne Grenzen statt. Für diesen Plauschwettkampf auf der Spielwiese hinter dem Bahnhof Gonten haben sich über 700 Mädchen und Knaben aus beiden Appenzell und etwa 60 Menschen mit Behinderung aus Inner- und Ausserrhoden angemeldet. Der von der Aktiv- und Damenriege I des TV Gonten or­ganisierte Wettkampf vermag alljährlich einige hundert Besucher anzuziehen. Die fröhlichen und ungezwungenen Spiele dauern von 9 bis 15 Uhr. Sechs attraktiv aufgebaute Spiele warten auf die Mädchen und Knaben. Welche Aufgaben sich hinter den Spielbezeichnungen wie «Schmiersäpfebah», «Röhregolf», «Crosslauf», «Schiifisch», «Strauhuufe» sowie «Schwaazquerig» verbergen, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erst am Wettkampftag.

Der Anlass wird nur bei guter, warmer und trockener Witterung durchgeführt. Auskunft über die Durchführung erteilt Telefon 1600 (Rubrik 2) am Samstagabend ab 17 Uhr. Der Plauschwettkampf kann auf den 18. Juni verschoben werden. (pd)

Hinweis

Infos zur Durchführung unter: www.tvgonten.ch