Goldmedaille für «Königs Chäs» an der Käsiade

REGION.

Merken
Drucken
Teilen
Das Sieger-Duo: Franz Rüdisüli (links) und Nöldi Forrer. (Bild: Urs Huwyler)

Das Sieger-Duo: Franz Rüdisüli (links) und Nöldi Forrer. (Bild: Urs Huwyler)

REGION. Zusammen mit seinem Partner Franz Rüdisüli hat Käsermeister Arnold «Nöldi» Forrer für den selbst entwickelten «Königs Chäs» an der zwölften internationalen Käsiade durch den Fachverband der Käserei- und Molkereifachleute in der Prämiengruppe «Geschmierte Schnittkäse» die Goldmedaille erhalten. Die Käsiade hat vom 6. bis 8. November in Hopfgarten im Tiroler Brixental stattgefunden. Der mit der Goldmedaille ausgezeichnete «Königs Chäs» entsteht aus reiner Vollmilch mit 55 Prozent Fettanteil und wird rund drei Monate gelagert.

Das Duo Forrer und Rüdisüli arbeitet in der 1990 erbauten Tilsiter-Käserei Rüttiberg Rufi. Im Jahr 2011 übernahm Franz Rüdisüli die Käserei, 2013 stiess Nöldi Forrer dazu. Die tägliche Produktion beträgt rund 120 Laib Käse. Und noch etwas verbindet die befreundeten Prämierten, die sich nun über ihren Sieg freuen: Ihre Töchter sind beide an einem 1. November zur Welt gekommen. (uhu)