Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Goldener Bär» verliehen

Analog zu den Oscars in Los Angeles wurde im Cinetreff ein Preis für den besten Werbefilm verliehen. Autoren waren Lernende des BBZ Herisau.
Das Siegerteam bestehend aus Julie Hoffmann, Ciriaco Limongelli und Vinosiya Visvalingam. (Bild: PD)

Das Siegerteam bestehend aus Julie Hoffmann, Ciriaco Limongelli und Vinosiya Visvalingam. (Bild: PD)

Die KV-Lernenden des 2. Lehrjahres hatten im Rahmen des Faches «Vertiefen und Vernetzen» Einblick in das digitale Filmen und den Videoschnitt erhalten. «In der Welt der Kaufleute werden Fotos und Videos immer wichtiger. Heutige Konsumenten wollen multimedial informiert werden, und Social Media erlaubt es, mit eigenen Kurzvideos Aufmerksamkeit zu gewinnen», erklärte Pascal Rüegg.

Diesem Praxisbezug wurde auch bei der Bewertung Rechnung getragen. Eine Fachjury, bestehend aus Filmemacher Thomas Rickenmann, Kommunikationsspezialist Matthias Horber sowie Werberin Céline Müller, bewertete die Filme nach den Kriterien Storytelling, kreative Umsetzung, technische Umsetzung und Werbewirksamkeit. Der Auftrag bestand darin, einen bei der Zielgruppe möglichst wirksamen Werbespot für ein imaginäres Produkt oder eine Dienstleistung zu produzieren.

Julie Hoffmann, Ciriaco Limongelli und Vinosiya Visvalingam gewannen mit der Charisma-App «Meet me!» den «Goldenen Bären 2019». (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.