Gold, Silber und Bronze für Gymnastinnen

Jugi Bütschwil

Carina Höller
Merken
Drucken
Teilen
Die Bütschwiler Turnerinnen sicherten sich in drei Kategorien Edelmetall. (Bild: PD)

Die Bütschwiler Turnerinnen sicherten sich in drei Kategorien Edelmetall. (Bild: PD)

Trotz kurzer Vorbereitungsphase konnten sich die Gymnastinnen der Jugi Bütschwil am letzten Sonntag in drei Kategorien Edelmetall sichern.

Am Jugend-Cup in Diepoldsau startete die Gymnastik Bütschwil dieses Jahr mit zehn Turnerinnen im Alter von 7 bis 13 Jahren in drei verschiedenen Kategorien. In der Kategorie Test 2 zeigten die vier ältesten Turnerinnen ihre Körperbeherrschung und ihren Umgang mit dem Seil. Irina Meier und Andrea Moos zeigten zwei fast fehlerfreie Übungen und sicherten sich mit den Durchschnittsnoten 8.91 und 8.87 die Silber- und Bronzemedaille. Yara Kammermann beherrschte ihre Übungen sehr gut und landete knapp hinter dem Podest auf dem vierten Platz. Trotz einer sehr starken Leistung und Aussicht auf einen Podestplatz musste sich Anna Thalmann aufgrund eines Feldübertritts bei der Übung ohne Handgeräte mit dem 13. Rang begnügen. Auch im Test 1 mussten die Gymnastinnen zwei Übungen präsentieren – eine mit Seil und eine ohne Handgeräte. Sara Forchini und Norina Schättin zeigten in beiden Choreografien eine solide Leistung und erreichten damit die Plätze 12 und 15. In der Kategorie der jüngsten Mädchen starteten vier Turnerinnen der Gymnastik Bütschwil. Lorina Sahiti und Jessica Nagel konnten ihre Leistung vom letzten Jahr stark verbessern und zeigten je eine sehr saubere Übung. Lorina Sahiti sicherte sich mit der Tageshöchstnote aller Testturnerinnen (9.10) die Goldmedaille. Jessica Nagel erhielt auf dem 4. Rang eine Auszeichnung. Laura Forchini startete zum ersten Mal an einem Wettkampf. Sie turnte ihre Übung fast fehlerfrei und erturnte sich direkt hinter Lorina die Silbermedaille. Auch für Aline Breitenmoser war es der erste Wettkampf. Trotz grosser Nervosität erreichte sie mit einer guten Leistung den 11. Rang.

Carina Höller