Götzl ist Zweiter in Bürglen

SUPERMOTO. Am 9. und 10. Mai erfolgte in Roggwil BE der Auftakt zur Schweizer Meisterschaft im Supermoto, jener Sportart, in der mit Motorrädern teilweise auf Asphalt, teilweise im Gelände gefahren wird. Eine Woche später ging in Bürglen TG bereits der zweite Anlass über die Bühne.

Drucken
Randy Götzl in Aktion. (Bild: pd)

Randy Götzl in Aktion. (Bild: pd)

SUPERMOTO. Am 9. und 10. Mai erfolgte in Roggwil BE der Auftakt zur Schweizer Meisterschaft im Supermoto, jener Sportart, in der mit Motorrädern teilweise auf Asphalt, teilweise im Gelände gefahren wird. Eine Woche später ging in Bürglen TG bereits der zweite Anlass über die Bühne. Für einige Fahrer aus der Region Wil verlief der Saisonstart verheissungsvoll. Allen voran für Randy Götzl. Der Prestigefahrer aus Mogelsberg stiess in Roggwil auf harte Konkurrenz und beendete die Rennen im siebten Rang. Eine Woche später mischte er in Bürglen aber voll an der Spitze mit und durfte schliesslich den zweitgrössten Pokal in Empfang nehmen.

Hans-Ruedi Herren (Wil) ist schon einige Male vom aktiven Sport zurückgetreten. Und nicht selten machte er diesen Rücktritt wieder rückgängig. Dieses Jahr will es der 63-Jährige nochmals wissen und löste eine Lizenz in der Kategorie Quad International. Bei den beiden Rennen zu Beginn der Saison klassierte er sich im Mittelfeld. (pd)

Auszug aus der Rangliste: Roggwil: Einsteiger: 24. Rick Rosenast (Dietschwil). Prestige: 7. Randy Götzl (Mogelsberg). Quad International: 11. Hans-Ruedi Herren (Wil). Senioren: 14. Armin Hehli (Mogelsberg). Bürglen: Challenge: 19. Pascal Prendes (Wuppenau). Einsteiger: 19. Rosenast. Prestige: 2. Götzl. Quad International: 7. Herren. 16. Marco Kähli (Zuzwil). Senioren: 14. Hehli

Aktuelle Nachrichten