Goba eröffnet Flauderei in der Hauptgasse

Seit Samstag können die Produkte der Mineralquelle Gontenbad (Goba) mitten in der Hauptgasse von Appenzell gekauft werden. Die neue Flauderei soll aber mehr sein als ein Verkaufsladen – Goba-Geschäftsführerin Gabriela Manser nennt es eine «Erlebniswelt».

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Im Beisein vieler Gäste eröffnet Gabriela Manser am Freitagabend mitten in Appenzell die Flauderei mit den Produkten der Goba. (Bild: rf)

Im Beisein vieler Gäste eröffnet Gabriela Manser am Freitagabend mitten in Appenzell die Flauderei mit den Produkten der Goba. (Bild: rf)

APPENZELL. Allenthalben kann Gabriela Manser, Geschäftsführerin der Goba, am Freitagabend von den geladenen Gästen Gratulationen zur neuen Flauderei entgegennehmen. «Das ist ein Gesamtkunstwerk», bringt es einer der Anwesenden auf den Punkt. Ob Architektonik, Gestaltung oder Licht – hinter allem steckt ein ausgeklügeltes Konzept, wie Manser ausführte. Anfang September sei mit dem Rückbau der zuvor in den Räumen untergebrachten Metzgerei begonnen worden. Drei Monate später fühle sie sich nun wie ein Zauberlehrling, der sein Glück kaum fassen könne, endlich zu starten. Auch von den Nachbarn seien sie gut aufgenommen worden. Als Geschäftsleiterin der Flauderei wird Nicole Sutter wirken, ihr zur Seite stehen die Mitarbeiterinnen Bea Wetter und Karin Eugster.

Aktuelle Nachrichten