Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Gleichung greift zu kurz»

«Gemeinsam für Ruedi Herzig», Ausgabe vom 24. März
Hermi Widmer
Die Gemeinde Gais kann ein gutes Ergebnis der Erfolgsrechnung vorweisen. (Bild: PD)

Die Gemeinde Gais kann ein gutes Ergebnis der Erfolgsrechnung vorweisen. (Bild: PD)

Sie verdient Respekt, die Wahlempfehlung der in Ehren ergrauten ehemaligen Mitglieder des Gemeinderates Speicher. Allerdings greift die im Leserbrief vom 24. März präsentierte Gleichung: «Bester Kandidat = Mann mit Erfahrung in Gemeindeführung» entschieden zu kurz. Unser Gemeinderat in seiner heutigen, verjüngten Zusammensetzung wird durchaus in der Lage sein, gemeinsam mit einem neuen Präsidenten, welcher menschlich und fachlich einen überzeugenden Leistungsausweis mitbringt, die Geschicke unseres Dorfes nachhaltig und zukunftsgerichtet an die Hand zu nehmen. Ein Kandidat, der von ausserhalb zuzieht, kann offen und objektiv an seine neue Aufgabe herangehen, zumal er keinen lokalen Seilschaften und Interessengruppen verpflichtet ist. Deshalb empfehle ich Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Paul König als Gemeindepräsident zu wählen.

Hermi Widmer

Unter Bendlehn 55, Speicher

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.