Gewerbeverein übernimmt Hema

Die Integration der Hema sorgte an der Mitgliederversammlung des Gewerbevereins Herisau für Diskussionen. Grundsätzlich soll die Messe weitergeführt werden. Allerdings wurden Angaben zu Konzept und Kosten vermisst.

Patrik Kobler
Drucken
Teilen
Solche Bilder wie von der letzten Hema-Eröffnung soll es weiterhin geben. Neu hat der Gewerbeverein Herisau die Federführung. (Bild: apz)

Solche Bilder wie von der letzten Hema-Eröffnung soll es weiterhin geben. Neu hat der Gewerbeverein Herisau die Federführung. (Bild: apz)

HERISAU. Zu vorgerückter Stunde unterbrach Präsident Aldo Carrera am Mittwochabend die Mitgliederversammlung des Gewerbevereins, damit sich der Vorstand beraten konnte. Denn dieser drohte mit seinem Antrag, die Hema in den Gewerbeverein zu integrieren, zu scheitern. Das lag nicht zuletzt an den widersprüchlichen Aussagen. Man betonte, es gehe jetzt um die Übernahme der Marke «Hema», die künftige Ausgestaltung der Messe sei aber noch völlig offen. Gleichzeitig gab man aber auch bekannt, dass im September 2016 auf dem Kreckel die nächste Hema durchgeführt werden soll, Konzept und Budget konnte der Vorstand aber nicht vorlegen. Die Risiken werden unterschiedlich eingeschätzt. Gemäss Vorstand gibt es keine. «Der gesamte Messebetrieb finanziert sich aus den Einnahmen der vermieteten Quadratmeter. Die Hema wird nur durchgeführt, wenn die erforderlichen Quadratmeter vermietet sind», erklärte Vorstandsmitglied Herbert Näf, Ressort Events & Projekte. Markus Forster, der Gründungsmitglied der Hema und früher für die Finanzen verantwortlich war, erinnerte an Jahre mit finanziellen Rückschlägen. Solche könnten seiner Meinung nach für den Gewerbeverein zu einem Risiko werden.

Konzept konkretisieren

Nach eingehender Diskussion kam man zu folgendem Kompromiss: Die Hema wird zwar wie beantragt in den Gewerbeverein integriert – aber: Es muss auch noch eine ausserordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt werden, um über Konzept und Budget zu informieren. Die 61 Stimmberechtigten hiessen diesen Antrag mit 54 Ja, 4 Nein und 3 Enthaltungen gut. Vom bisherigen OK machen bis auf Präsidentin Corinne Sieber und Marco Sessa alle Mitglieder weiter. Sieber bezeichnete die «Hochzeit» als optimale Lösung, welche die Hema langfristig sichere. Ein Projektteam unter der Leitung des bisherigen Vizepräsidenten Reto Knöpfel wird sich nun an die Arbeit machen und die nächste Hema aufgleisen.

«1. November» fällt aus

Die übrigen Geschäfte waren weniger emotionsgeladen. Die Ressortleiter informierten über ihre Tätigkeiten. Gemäss Jürg Mohler, Ressort Detailhandel, findet in diesem Jahr sehr wahrscheinlich keine spezielle 1.-November-Aktion statt – weil der Tag auf einen Sonntag fällt. «Es dürfte schwierig werden, die Leute nach Herisau zu holen», so Mohler. Erfreulich entwickelt sich laut Anita Hug der Christchindlimarkt.

Obwohl man die Vorbereitungen noch gar nicht gestartet habe, seien bereits 12 Anmeldungen eingegangen. Auch zur Optimierung der Autoshow macht sich der Gewerbeverein Gedanken. «Wir prüfen einen Shuttlebus», so Reto Baier, Ressort Fahrzeuggewerbe. Beat Süess vom Ressort Bauhaupt- und Baunebengewerbe will zwei Anlässe durchführen; im Juli etwa zum Thema «Unternehmenscoaching». Als Referent konnte er bereits Stefan Häsli aus Gossau gewinnen.

Nessensohn folgt auf Näf

Weiter standen die Wahlen an. Seinen Rücktritt aus dem Vorstand gab Herbert Näf. Als Nachfolger wählten die Anwesenden einstimmig Ralph Nessensohn. Für zwei weitere Jahre im Vorstandsamt bestätigt wurden: Aldo Carrera (Präsident), Natal Weishaupt, Sandro Buff, Reto Baier, Beat Süess, Stefan Kull, Jürg Mohler. Ebenfalls zurückgetreten ist Bruno Rhiner. Er war für den Christchindlimarkt verantwortlich. Ein Nachfolger wurde nicht gewählt, der Christchindlimarkt läuft neu unter Events & Projekte.

Das neue Vorstandsmitglied Ralph Nessensohn (r.) mit Vorgänger Herbert Näf (l.) und Präsident Aldo Carrera. (Bild: pk)

Das neue Vorstandsmitglied Ralph Nessensohn (r.) mit Vorgänger Herbert Näf (l.) und Präsident Aldo Carrera. (Bild: pk)

Aktuelle Nachrichten